Zitate » Musik
Musik Zitate

  • ’’
    Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.‘‘
    Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.
  • ’’
    Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum‘‘
    Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum
  • ’’
    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.‘‘
    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.
  •   
  • ’’
    Ich glaube fest daran, daß gute Musik das Leben verlängert.‘‘
    Ich glaube fest daran, daß gute Musik das Leben verlängert.
  • ’’
    Es schwinden jedes Kummers Falten,/ so lang des Liedes Zauber walten.‘‘
    Es schwinden jedes Kummers Falten,/ so lang des Liedes Zauber walten.
  • ’’
    Die Musik spricht für sich allein. Vorausgesetzt, wir geben ihr eine Chance.‘‘
    Die Musik spricht für sich allein. Vorausgesetzt, wir geben ihr eine Chance.
  • ’’
    Ein Bursche, der eine Zither und Stimme hat, schlägt sich überall durch.‘‘
    Ein Bursche, der eine Zither und Stimme hat, schlägt sich überall durch.
  • ’’
    Musik allein ist die Weltsprache und braucht nicht übersetzt zu werden‘‘
    Musik allein ist die Weltsprache und braucht nicht übersetzt zu werden
  • ’’
    Musik ist die Sprache der Leidenschaft.‘‘
    Musik ist die Sprache der Leidenschaft.
  • ’’
    Beim Duett sind stets zu sehn, zwei Mäuler, welche offen stehn.‘‘
    Beim Duett sind stets zu sehn, zwei Mäuler, welche offen stehn.
  • ’’
    Musik ist eine höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie.‘‘
    Musik ist eine höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie.
  • ’’
    Musik ist angenehm zu hören, doch ewig braucht sie nicht zu währen.‘‘
    Musik ist angenehm zu hören, doch ewig braucht sie nicht zu währen.
  • ’’
    Musik ist die Stenografie des Gefühls.‘‘
    Musik ist die Stenografie des Gefühls.
  • ’’
    Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren kann, dann hat er sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde.‘‘
    Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren kann, dann hat er sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde.
  • ’’
    Musik hat von allen Künsten den tiefsten Einfluß auf das Gemüt, ein Gesetzgeber sollte sie deshalb am meisten unterstützen.‘‘
    Musik hat von allen Künsten den tiefsten Einfluß auf das Gemüt, ein Gesetzgeber sollte sie deshalb am meisten unterstützen.
  • ’’
    Musika ist eine halbe Disziplin und Zuchtmeisterin, so die Leute gelinder und sanftmütiger, sittsamer und vernünftiger macht.‘‘
    Musika ist eine halbe Disziplin und Zuchtmeisterin, so die Leute gelinder und sanftmütiger, sittsamer und vernünftiger macht.
  • ’’
    Mit einem Bild möchte ich etwas Tröstliches sagen, so wie Musik tröstlich ist.‘‘
    Mit einem Bild möchte ich etwas Tröstliches sagen, so wie Musik tröstlich ist.
  • ’’
    Die Jugend kann nicht mehr auf die Erwachsenen hören. Dazu ist ihre Musik zu laut.‘‘
    Die Jugend kann nicht mehr auf die Erwachsenen hören. Dazu ist ihre Musik zu laut.
  • ’’
    Ich halte die Musik für den Kern der Welt, zu welchem die Harmonie sich verhält, wie zum Braten die Sauce.‘‘
    Ich halte die Musik für den Kern der Welt, zu welchem die Harmonie sich verhält, wie zum Braten die Sauce.
  • ’’
    Alle meine Noten bringen mich nicht aus den Nöten, und ich schreibe Noten überhaupt nur aus Nöten.‘‘
    Alle meine Noten bringen mich nicht aus den Nöten, und ich schreibe Noten überhaupt nur aus Nöten.
  • ’’
    Die Tonsprache ist Anfang und Ende der Wortsprache, wie das Gefühl Anfang und Ende des Verstandes, der Mythos Anfang und Ende der Geschichte, die Lyrik Anfang und Ende der Dichtkunst ist.‘‘
    Die Tonsprache ist Anfang und Ende der Wortsprache, wie das Gefühl Anfang und Ende des Verstandes, der Mythos Anfang und Ende der Geschichte, die Lyrik Anfang und Ende der Dichtkunst ist.
  • ’’
    Nirgends kann das Leben so roh wirken wie konfrontiert mit edler Musik.‘‘
    Nirgends kann das Leben so roh wirken wie konfrontiert mit edler Musik.
  • ’’
    Aus einer Menge von unordentlichen Strichen bildet man sich leicht eine Gegend, aber aus unordentlichen Tönen keine Musik.‘‘
    Aus einer Menge von unordentlichen Strichen bildet man sich leicht eine Gegend, aber aus unordentlichen Tönen keine Musik.
  • ’’
    So angenehm die Musik dem Ohre ist, wenn es sie hört, so unangenehm ist sie ihm oft, wenn man ihm davon vorspricht.‘‘
    So angenehm die Musik dem Ohre ist, wenn es sie hört, so unangenehm ist sie ihm oft, wenn man ihm davon vorspricht.

.: Musik Zitate – Das passende Zitat zur Musik :.


Kategorien