Das Wort Zitat...

Das Wort Zitat kommt aus dem lateinischen und bedeutet „das Angeführte“ oder „das Aufgerufene“. Bezeichnet wird damit eine wörtlich aus einem Text übernommene Stelle, ein wiedergegebener, gesprochener Satz einer Person, auch Originalton genannt oder so genannte „geflügelte Worte“. Das sind Zitate, die mittlerweile in unserem Sprachgebrauch so stark verankert sind, dass sie schon fast nicht mehr als Zitate wahrgenommen werden. Ein Zitat, das nicht mehr vollständig oder dessen ursprünglicher Kontext nicht mehr ersichtlich ist, wird Fragment genannt.

Zitate zeichnen sich häufig durch ihre Doppeldeutigkeit, Vielschichtigkeit bzw. Tiefgründigkeit und/oder in manchen Fällen ihre humoristische Note aus. Woxikon Zitate bietet einen Überblick über die wichtigsten Zitate unserer Zeit und ermöglicht es, mithilfe von Kategorien, Zitate zu bestimmten Themen wie Liebe und Freundschaft oder aus speziellen Filmen (wie "Fightclub") zu suchen.




.: Zufällige Zitate :.

  • ’’
    Gnade, und käme sie von Gott, ist die feinere Art der Beschimpfung.
    Rudolf Leonard
    Gnade, und käme sie von Gott, ist die feinere Art der Beschimpfung.
  • ’’
    Unser deutscher Sommer ist nur ein grün angestrichener Winter.
    Heinrich Heine
    Unser deutscher Sommer ist nur ein grün angestrichener Winter.
  • ’’
    Leiden ist kein Verdienst; das Lamm, das sich fressen lässt, stärkt die Ordnung der Wölfe.
    Stefan Heym
    Leiden ist kein Verdienst; das Lamm, das sich fressen lässt, stärkt die Ordnung der Wölfe.
  • ’’
    Phantasie ist die Gabe, unsichtbare Dinge zu sehen.
    Jonathan Swift
    Phantasie ist die Gabe, unsichtbare Dinge zu sehen.
  • ’’
    Jeder Krieg ist eine Niederlage des menschlichen Geistes.
    Henry Miller
    Jeder Krieg ist eine Niederlage des menschlichen Geistes.
  • ’’
    Wer gerne tanzt, dem ist leicht gegeigt.
    Peter Rosegger
    Wer gerne tanzt, dem ist leicht gegeigt.

.: Beliebteste Autoren :.


Kategorien