Das Wort Zitat...

Das Wort Zitat kommt aus dem lateinischen und bedeutet „das Angeführte“ oder „das Aufgerufene“. Bezeichnet wird damit eine wörtlich aus einem Text übernommene Stelle, ein wiedergegebener, gesprochener Satz einer Person, auch Originalton genannt oder so genannte „geflügelte Worte“. Das sind Zitate, die mittlerweile in unserem Sprachgebrauch so stark verankert sind, dass sie schon fast nicht mehr als Zitate wahrgenommen werden. Ein Zitat, das nicht mehr vollständig oder dessen ursprünglicher Kontext nicht mehr ersichtlich ist, wird Fragment genannt.

Zitate zeichnen sich häufig durch ihre Doppeldeutigkeit, Vielschichtigkeit bzw. Tiefgründigkeit und/oder in manchen Fällen ihre humoristische Note aus. Woxikon Zitate bietet einen Überblick über die wichtigsten Zitate unserer Zeit und ermöglicht es, mithilfe von Kategorien, Zitate zu bestimmten Themen wie Liebe und Freundschaft oder aus speziellen Filmen (wie "Fightclub") zu suchen.




.: Zufällige Zitate :.

  • ’’
    Tue soviel Gutes, wie du kannst, und mache so wenig Gerede wie nur möglich darüber.
    Charles Dickens
    Tue soviel Gutes, wie du kannst, und mache so wenig Gerede wie nur möglich darüber.
  • ’’
    Die Liebe ist der Punkt, wo sich sogar Egoisten dann und wann vergessen.
    Johann Nestroy
    Die Liebe ist der Punkt, wo sich sogar Egoisten dann und wann vergessen.
  • ’’
    Ich habe den Fehler begangen, Freundschaften nicht gepflegt zu haben.
    Mario Adorf
    Ich habe den Fehler begangen, Freundschaften nicht gepflegt zu haben.
  • ’’
    Die Schönheit brauchen wir Frauen, damit die Männer uns lieben, die Dummheit, damit wir die Männer lieben.
    Coco Chanel
    Die Schönheit brauchen wir Frauen, damit die Männer uns lieben, die Dummheit, damit wir die Männer lieben.
  • ’’
    Das Leben ist ein wildes Ross .
    Joseph von Eichendorff
    Das Leben ist ein wildes Ross .
  • ’’
    Das Alter ist ein natürlicher, menschlicher Zustand, dem Gott seine eigenen Gefühle geschenkt hat, die ihre eigenen Freuden in sich tragen.
    Wilhelm von Humboldt
    Das Alter ist ein natürlicher, menschlicher Zustand, dem Gott seine eigenen Gefühle geschenkt hat, die ihre eigenen Freuden in sich tragen.

.: Beliebteste Autoren :.


Kategorien