Die Freiheit des Denkens beruht auf der Fähigkeit, den affektiven Bereich abzukoppeln von Denken - dem nach innen, in die Phantasie verlegten Handeln.
Irenäus Eibl-Eibesfeldt
Die Freiheit des Denkens beruht auf der Fähigkeit, den affektiven Bereich abzukoppeln von Denken - dem nach innen, in die Phantasie verlegten Handeln.

Jetzt in Hompage einbetten:

Zitate: Die Freiheit des Denkens beruht auf der Fähigkeit, den affektiven Bereich abzukoppeln von Denken - dem nach innen, in die Phantasie verlegten Handeln.