Alle Zitate

Biografie von Antoine de Saint-Exupéry

Am 29. Juni 1900 erblickte der, später als Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry bekannte, Franzose Antoine Marie Roger Vicomte de Saint-Exupéry in Lyon das Licht der Welt. Im Alter von nur 44 Jahren verstarb er am 31. Juli 1944 bei einem Flugzeugabsturz in der Nähe von Marseille. Der Berufspilot war damals auf einem letzten Aufklärungsflug im Rahmen seines Militärdienstes unterwegs. Lange war unklar, ob es sich bei dem Absturz um einen Unfall, einen Angriff deutscher Truppen oder gar um Selbstmord handelte. Denn der Berufspilot Antoine de Saint-Exupéry haderte schwer mit dem Schicksal, fortan nicht mehr im Dienst des Militärs zu fliegen. Sein Wirken als Schriftsteller begann Antoine de Saint-Exupéry im Jahr 1928 während seines Militärdienstes mit der Geschichte "Südkurier". In den folgenden Jahren widmete Saint-Exupéry seine freie Zeit nicht nur seiner Frau, sondern auch seiner Karriere als Schriftsteller. Er veröffentlichte Bücher wie "Nachtflug", "Wind, Sand und Sterne" und "Flug nach Arras" in Frankreich und den USA. Schnell stellte sich ein unerwarteter Erfolg ein und Antoine de Saint-Exupéry betätigte sich neben seinem Beruf als Pilot auch als Journalist und Kriegsberichterstatter. Seinen größten Erfolg hatte der französische Schriftsteller mit der im amerikanischen Exil verfassten Erzählung "Der kleine Prinz". Das Buch wurde mittlerweile in über 140 Sprachen übersetzt und zählt mit 80 Millionen verkauften Exemplaren zu den meistverkauften Büchern der Welt. Thema seiner Bücher waren immer das Leben als Pilot und die Liebe zu seiner Frau. So wundert es nicht, dass sich Zitate von Antoine de Saint-Exupéry mit philosophischen Themen beschäftigen.Sie handeln häufig von der Verantwortung des Menschen gegenüber seiner Umwelt, zum Beispiel vom Krieg, aber auch vom Gebrauch Sprache.Beispiel: "Der Krieg ist kein Abenteuer. Der Krieg ist eine Krankheit. Wie der Typhus."

Zitate: Antoine de Saint-Exupéry