Zitate » Traum
Traum Zitate

  • ’’
    Die Zukunft gehört denen, die an die Wahrhaftigkeit ihrer Träume glauben.‘‘
    Die Zukunft gehört denen, die an die Wahrhaftigkeit ihrer Träume glauben.
  • ’’
    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.‘‘
    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.
  • ’’
    Träume sind Brücken zwischen Himmel und Erde.‘‘
    Träume sind Brücken zwischen Himmel und Erde.
  •   
  • ’’
    Ich weiß, dass Träume nur in Erfüllung gehen, wenn man selbst etwas dafür tut.‘‘
    Ich weiß, dass Träume nur in Erfüllung gehen, wenn man selbst etwas dafür tut.
  • ’’
    Ein Traum ist unerlässlich, wenn man die Zukunft gestalten will.‘‘
    Ein Traum ist unerlässlich, wenn man die Zukunft gestalten will.
  • ’’
    Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen, wenn wir uns entschließen, einmal daraus zu erwachen.‘‘
    Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen, wenn wir uns entschließen, einmal daraus zu erwachen.
  • ’’
    Meine Träume sind wirklicher als der Mond, als die Dünen, als alles, was um mich ist.‘‘
    Meine Träume sind wirklicher als der Mond, als die Dünen, als alles, was um mich ist.
  • ’’
    Es ist der Traum jeder Frau, der Traum eines Mannes zu sein.‘‘
    Es ist der Traum jeder Frau, der Traum eines Mannes zu sein.
  • ’’
    Alles was man vergessen hat, schreit im Traum um Hilfe.‘‘
    Alles was man vergessen hat, schreit im Traum um Hilfe.
  • ’’
    Aus den Träumen von gestern werden manchmal die Alpträume von morgen.‘‘
    Aus den Träumen von gestern werden manchmal die Alpträume von morgen.
  • ’’
    Was wir am meisten lieben oder zu lieben glauben, erlebt nur in unseren Träumen seine volle Wertschätzung.‘‘
    Was wir am meisten lieben oder zu lieben glauben, erlebt nur in unseren Träumen seine volle Wertschätzung.
  • ’’
    Unsere Träume sind das, was uns am meisten ähnelt.‘‘
    Unsere Träume sind das, was uns am meisten ähnelt.
  • ’’
    Traum= Der Sonntag des Denkens.‘‘
    Traum= Der Sonntag des Denkens.
  • ’’
    Der Traum ist der beste Beweis dafür, dass wir nicht so fest in unsere Haut eingeschlossen sind, als es scheint.‘‘
    Der Traum ist der beste Beweis dafür, dass wir nicht so fest in unsere Haut eingeschlossen sind, als es scheint.
  • ’’
    Die im Wachen träumen, haben Kenntnis von tausend Dingen, die jenen entgehen, die nur im Schlaf träumen.‘‘
    Die im Wachen träumen, haben Kenntnis von tausend Dingen, die jenen entgehen, die nur im Schlaf träumen.
  • ’’
    Ich träume, hoffentlich weckt mich niemand auf.‘‘
    Ich träume, hoffentlich weckt mich niemand auf.
  • ’’
    Die Kunst des Träumens ist schwer, denn sie ist eine Kunst der Passivität, in der wir unser Bemühen darauf konzentrieren, uns nicht zu bemühen.‘‘
    Die Kunst des Träumens ist schwer, denn sie ist eine Kunst der Passivität, in der wir unser Bemühen darauf konzentrieren, uns nicht zu bemühen.
  • ’’
    Nach jedem Traum gibt es ein Erwachen - auch nach dem erfüllten Traum.‘‘
    Nach jedem Traum gibt es ein Erwachen - auch nach dem erfüllten Traum.
  • ’’
    Traum=All das, woraus man erwachen kann.‘‘
    Traum=All das, woraus man erwachen kann.
  • ’’
    Nur was wir träumen, sind wir wirklich, denn alles übrige gehört, weil es verwirklicht ist, der Welt und allen Menschen.‘‘
    Nur was wir träumen, sind wir wirklich, denn alles übrige gehört, weil es verwirklicht ist, der Welt und allen Menschen.
  • ’’
    Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen, wenn wir uns entschließen, einmal daraus zu erwachen.‘‘
    Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen, wenn wir uns entschließen, einmal daraus zu erwachen.
  • ’’
    Die Wirklichkeit bleibt stets hinter dem Erträumten zurück. Wir leben in einem System der Annäherungen.‘‘
    Die Wirklichkeit bleibt stets hinter dem Erträumten zurück. Wir leben in einem System der Annäherungen.
  • ’’
    Der erbärmlichste unter den Menschen ist der, der seine Träume in Gold und Silber verwandelt.‘‘
    Der erbärmlichste unter den Menschen ist der, der seine Träume in Gold und Silber verwandelt.
  • ’’
    Fast alle Träume antworten auf Fragen, die wir uns stellen, mit einer verwickelten Inszenierung, bei der sich die Antwort auf Personen verteilt, die das Licht des folgenden Morgens nicht mehr erblicken.‘‘
    Fast alle Träume antworten auf Fragen, die wir uns stellen, mit einer verwickelten Inszenierung, bei der sich die Antwort auf Personen verteilt, die das Licht des folgenden Morgens nicht mehr erblicken.
  • ’’
    In seinen Träumen ist der Mensch ein Genie.‘‘
    In seinen Träumen ist der Mensch ein Genie.
  • ’’
    Ich wundere mich, dass man für Träume noch nicht zahlen muß. Träume sind ja eine Art Fernsehen im Schlaf.‘‘
    Ich wundere mich, dass man für Träume noch nicht zahlen muß. Träume sind ja eine Art Fernsehen im Schlaf.
  • ’’
    Eine Strafe im Traum ist allemal eine Strafe.‘‘
    Eine Strafe im Traum ist allemal eine Strafe.
  • ’’
    Alles, von dem sich der Mensch eine Vorstellung machen kann, ist machbar.‘‘
    Alles, von dem sich der Mensch eine Vorstellung machen kann, ist machbar.
  • ’’
    Man macht sich seine Träume selbst.‘‘
    Man macht sich seine Träume selbst.
  • ’’
    Der Schlaf hat innere Augen.‘‘
    Der Schlaf hat innere Augen.
  • ’’
    Das Leben wäre unerträglich, wenn wir nie träumten.‘‘
    Das Leben wäre unerträglich, wenn wir nie träumten.
  • ’’
    Der Traum, der Luxus des Denkens.‘‘
    Der Traum, der Luxus des Denkens.
  • ’’
    In seinen Träumen ist der Mensch ein Genie‘‘
    In seinen Träumen ist der Mensch ein Genie
  • ’’
    Der Traum ist ein Weib, das schwatzen muss, der Schlaf ist ein Gatte, der schweigend duldet.‘‘
    Der Traum ist ein Weib, das schwatzen muss, der Schlaf ist ein Gatte, der schweigend duldet.

.: Zitate zu Träumen – Zitat zum Thema Träume und Traum :.

Streng betrachtet ist der Traum ein psychischer Vorgang während des Schlafes, welcher die Ereignisse des Tages verarbeitet. Im weiteren Sinn ist ein Traum jedoch viel mehr. Der Begriff bezeichnet die Wünsche und Ziele der Menschen, nach denen sie streben und für die sie kämpfen. Um auf dem langen Weg, bis sich ein Traum erfüllt, motiviert zu bleiben, halten zahlreiche Zitate Ratschläge parat. Die Sinnsprüche weisen uns nicht nur den Weg, sondern einige Zitate zeigen auch, ob es sich lohnt, für seinen Traum zu kämpfen.

Kategorien