Zitate » Tod
Tod Zitate

  • ’’
    Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.‘‘
    Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.
  • ’’
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben.‘‘
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben.
  • ’’
    Das, was wir Tod nennen, ist in Wahrheit der Anfang des Lebens.‘‘
    Das, was wir Tod nennen, ist in Wahrheit der Anfang des Lebens.
  •   
  • ’’
    Das Leben ist schwächer als der Tod, und der Tod ist schwächer als die Liebe!‘‘
    Das Leben ist schwächer als der Tod, und der Tod ist schwächer als die Liebe!
  • ’’
    Unter jedem Grabstein liegt eine Weltgeschichte.‘‘
    Unter jedem Grabstein liegt eine Weltgeschichte.
  • ’’
    Das Leben ist nur ein Moment, der Tod ist auch nur einer.‘‘
    Das Leben ist nur ein Moment, der Tod ist auch nur einer.
  • ’’
    Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!‘‘
    Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!
  • ’’
    Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das weiß, dass es sterben wird. Die Verdrängung dieses Wissens ist das einzige Drama des Menschen.‘‘
    Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das weiß, dass es sterben wird. Die Verdrängung dieses Wissens ist das einzige Drama des Menschen.
  • ’’
    Sterben ist das Auslöschen der Lampe im Morgenlicht, nicht das Auslöschen der Sonne.‘‘
    Sterben ist das Auslöschen der Lampe im Morgenlicht, nicht das Auslöschen der Sonne.
  • ’’
    Wenn dem Menschen am Ende seines Lebens ein Lächeln übrig bleibt, so ist das ein sehr anständiger Reisebeginn.‘‘
    Wenn dem Menschen am Ende seines Lebens ein Lächeln übrig bleibt, so ist das ein sehr anständiger Reisebeginn.
  • ’’
    Sorgt doch, dass ihr, die Welt verlassend, nicht nur gut wart, sondern verlasst eine gute Welt.‘‘
    Sorgt doch, dass ihr, die Welt verlassend, nicht nur gut wart, sondern verlasst eine gute Welt.
  • ’’
    Jeder Augenblick im Leben ist ein Schritt zum Tode hin.‘‘
    Jeder Augenblick im Leben ist ein Schritt zum Tode hin.
  • ’’
    Nichts ist gewisser als der Tode, nichts ungewisser als seine Stunde.‘‘
    Nichts ist gewisser als der Tode, nichts ungewisser als seine Stunde.
  • ’’
    Der Tod ist nicht der größte Verlust im Leben. Der größte Verlust ist das was in uns stirbt, während wir leben.‘‘
    Der Tod ist nicht der größte Verlust im Leben. Der größte Verlust ist das was in uns stirbt, während wir leben.
  • ’’
    Der Tod ist die uns zugewandte Seite jenes Ganzen, dessen andere Seite Auferstehung heißt.‘‘
    Der Tod ist die uns zugewandte Seite jenes Ganzen, dessen andere Seite Auferstehung heißt.
  • ’’
    Der Tod geht zwei Schritte hinter dir. Nütze den Vorsprung und lebe.‘‘
    Der Tod geht zwei Schritte hinter dir. Nütze den Vorsprung und lebe.
  • ’’
    Für einen Vater, dessen Kind stirbt, stirbt die Zukunft. Für ein Kind, dessen Eltern sterben, stirbt die Vergangenheit.‘‘
    Für einen Vater, dessen Kind stirbt, stirbt die Zukunft. Für ein Kind, dessen Eltern sterben, stirbt die Vergangenheit.
  • ’’
    Sterben kann gar nicht so schwer sein - bisher hat es noch jeder geschafft.‘‘
    Sterben kann gar nicht so schwer sein - bisher hat es noch jeder geschafft.
  • ’’
    Man stirbt, wie man lebte; das Sterben gehört zum Leben, nicht zum Tod.‘‘
    Man stirbt, wie man lebte; das Sterben gehört zum Leben, nicht zum Tod.
  • ’’
    Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.‘‘
    Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.
  • ’’
    Ich habe keine Angst vor dem Sterben. Ich möchte bloß nicht dabei sein, wenn es passiert.‘‘
    Ich habe keine Angst vor dem Sterben. Ich möchte bloß nicht dabei sein, wenn es passiert.
  • ’’
    Sagt nicht, dass die Toten tot sind. Etwas von ihrem Wesen lebt weiter in ihren Nachkommen.‘‘
    Sagt nicht, dass die Toten tot sind. Etwas von ihrem Wesen lebt weiter in ihren Nachkommen.
  • ’’
    Wir kümmern uns nicht, dass wir nicht da gewesen sind, ehe wir geboren wurden. Warum uns kümmern, nicht mehr da zu sein, wenn wir gestorben sind?‘‘
    Wir kümmern uns nicht, dass wir nicht da gewesen sind, ehe wir geboren wurden. Warum uns kümmern, nicht mehr da zu sein, wenn wir gestorben sind?
  • ’’
    Der Tod ist ein Tor und nicht das letzte.‘‘
    Der  Tod ist ein Tor und nicht das letzte.
  • ’’
    Wäre der Tod nicht, es würde keiner das Leben schätzen.‘‘
    Wäre der Tod nicht, es würde keiner das Leben schätzen.
  • ’’
    Beim Lesen der Todesanzeigen wird man belehrt, dass nur engelsgleiche Wesen diese Welt verlassen.‘‘
    Beim Lesen der Todesanzeigen wird man belehrt, dass nur engelsgleiche Wesen diese Welt verlassen.
  • ’’
    Der Tod ist Anfang eines neuen Lebens.‘‘
    Der Tod ist Anfang eines neuen Lebens.
  • ’’
    Nicht der Tod, sondern das Sterben beunruhigt mich.‘‘
    Nicht der Tod, sondern das Sterben beunruhigt mich.
  • ’’
    Das klare Todesbewusstsein von früh an trägt zur Lebensfreude, zur Lebensintensität bei. Nur durch das Todesbewusstsein erfahren wir das Leben als Wunder.‘‘
    Das klare Todesbewusstsein von früh an trägt zur Lebensfreude, zur Lebensintensität bei. Nur durch das Todesbewusstsein erfahren wir das Leben als Wunder.
  • ’’
    Es gibt für Menschen, wie sie heute sind, nur eine radikale Neuigkeit – und das ist immer die gleiche: der Tod.‘‘
    Es gibt für Menschen, wie sie heute sind, nur eine radikale Neuigkeit – und das ist immer die gleiche: der Tod.
  • ’’
    If you die in an elevator make sure you press the UP button.‘‘
    If you die in an elevator make sure you press the UP button.
  • ’’
    Das größte, wenn auch alltägliche Ereignis in der Geschichte ist die Geburt und der Tod einen Menschen.‘‘
    Das größte, wenn auch alltägliche Ereignis in der Geschichte ist die Geburt und der Tod einen Menschen.
  • ’’
    Alles Warten ist Warten auf den Tod.‘‘
    Alles Warten ist Warten auf den Tod.
  • ’’
    Die Selbstsucht stirbt erst eine halbe Stunde nach unserem Tod.‘‘
    Die Selbstsucht stirbt erst eine halbe Stunde nach unserem Tod.
  • ’’
    Denn niemand kennt den Tod, und niemand weiß, ob er nicht vielleicht das größte Gut für den Menschen ist.‘‘
    Denn niemand kennt den Tod, und niemand weiß, ob er nicht vielleicht das größte Gut für den Menschen ist.
  • ’’
    Ich habe keine Angst vor dem Tod, weil ich nicht an ihn glaube. Man steigt nur einfach von einem Wagen in einen anderen um.‘‘
    Ich habe keine Angst vor dem Tod, weil ich nicht an ihn glaube. Man steigt nur einfach von einem Wagen in einen anderen um.
  • ’’
    Ich will leben, auch wenn ich tot bin.‘‘
    Ich will leben, auch wenn ich tot bin.
  • ’’
    Der Tod ist das Aroma der Existenz. Nur er leiht den Augenblicken Geschmack, nur er bekämpft ihre Fadheit.‘‘
    Der Tod ist das Aroma der Existenz. Nur er leiht den Augenblicken Geschmack, nur er bekämpft ihre Fadheit.
  • ’’
    Der Tod ist unnatürlich. Theoretisch ist der Mensch unsterblich.‘‘
    Der Tod ist unnatürlich. Theoretisch ist der Mensch unsterblich.
  • ’’
    Wir gehören einer Zivilisation an, die zwar den Tod industriell zu produzieren, nicht aber zu integrieren versteht.‘‘
    Wir gehören einer Zivilisation an, die zwar den Tod industriell zu produzieren, nicht aber zu integrieren versteht.
  • ’’
    Jeder stirbt für sich allein.‘‘
    Jeder stirbt für sich allein.
  • ’’
    Das Leben ist angenehm. Der Tod ist friedlich. Es ist der Übergang, der schwierig ist.‘‘
    Das Leben ist angenehm. Der Tod ist friedlich. Es ist der Übergang, der schwierig ist.
  • ’’
    Man stirbt nicht an einer bestimmten Krankheit, man stirbt an einem ganzen Leben.‘‘
    Man stirbt nicht an einer bestimmten Krankheit, man stirbt an einem ganzen Leben.
  • ’’
    Die eigentliche Antwort ist immer der Tod.‘‘
    Die eigentliche Antwort ist immer der Tod.
  • ’’
    Der Mensch fürchtet den Tod nur, weil er noch nicht glücklich genug gewesen ist.‘‘
    Der Mensch fürchtet den Tod nur, weil er noch nicht glücklich genug gewesen ist.
  • ’’
    Am Ende gilt doch nur, was wir getan und gelebt - und nicht, was wir ersehnt haben.‘‘
    Am Ende gilt doch nur, was wir getan und gelebt - und nicht, was wir ersehnt haben.
  • ’’
    Es gibt ein Leben vor dem Tod.‘‘
    Es gibt ein Leben vor dem Tod.
  • ’’
    Alles Geschriebene ist gegen den Tod angeschrieben.‘‘
    Alles Geschriebene ist gegen den Tod angeschrieben.
  • ’’
    Den eigenen Tod immer ein bißchen im Auge behalten: das beruhigt und erfrischt zugleich.‘‘
    Den eigenen Tod immer ein bißchen im Auge behalten: das beruhigt und erfrischt zugleich.
  • ’’
    Der Tod allein zeigt, wie nicht die Körperchen des Menschen sind.‘‘
    Der Tod allein zeigt, wie nicht die Körperchen des Menschen sind.
  • ’’
    Der Tod ist nichts Schreckliches. Nur die schreckliche Vorstellung macht ihn furchtbar.‘‘
    Der Tod ist nichts Schreckliches. Nur die schreckliche Vorstellung macht ihn furchtbar.
  • ’’
    Auch Nichtraucher müssen sterben.‘‘
    Auch Nichtraucher müssen sterben.
  • ’’
    Erst gehen wir mit der Zeit, dann gehen wir mit der Zeit.‘‘
    Erst gehen wir mit der Zeit, dann gehen wir mit der Zeit.
  • ’’
    Bereite Dich auf den Tod vor. Das will sagen: Bereite Dich auf die Freiheit vor!‘‘
    Bereite Dich auf den Tod vor. Das will sagen: Bereite Dich auf die Freiheit vor!
  • ’’
    Der Tod kommt nur einmal, und doch macht er sich in allen Augenblicken des Lebens fühlbar. Es ist herber, ihn zu fürchten, als ihn zu erleiden.‘‘
    Der Tod kommt nur einmal, und doch macht er sich in allen Augenblicken des Lebens fühlbar. Es ist herber, ihn zu fürchten, als ihn zu erleiden.
  • ’’
    Saufen wollen alle, aber sterben will keiner.‘‘
    Saufen wollen alle, aber sterben will keiner.
  • ’’
    Die Medizin sollte dafür sorgen, dass die Menschen so alt wie möglich jung sterben.‘‘
    Die Medizin sollte dafür sorgen, dass die Menschen so alt wie möglich jung sterben.
  • ’’
    Wie wundervoll ist doch der Tod, Tod und sein Bruder Schlaf!‘‘
    Wie wundervoll ist doch der Tod, Tod und sein Bruder Schlaf!
  • ’’
    Halte Dich immer wieder ans Leben: das tut auch der Tod. Und er wächst und gedeiht dabei wie das blühende Leben.‘‘
    Halte Dich immer wieder ans Leben: das tut auch der Tod. Und er wächst und gedeiht dabei wie das blühende Leben.
  • ’’
    Nirgends ist man so gut aufgehoben wie in einem Sarg.‘‘
    Nirgends ist man so gut aufgehoben wie in einem Sarg.
  • ’’
    Wir haben durch den ganz unschuldigen, jedenfalls keineswegs auf Zerstörung angelegten Gebrauch unserer Wohlfahrt - ich nenne dies die "schleichende Apokalypse" - einen langsamen Tod der Biosphäre eingeleitet.‘‘
    Wir haben durch den ganz unschuldigen, jedenfalls keineswegs auf Zerstörung angelegten Gebrauch unserer Wohlfahrt - ich nenne dies die "schleichende Apokalypse" - einen langsamen Tod der Biosphäre eingeleitet.
  • ’’
    Er starb. An seinem Leben.‘‘
    Er starb. An seinem Leben.
  • ’’
    In Gefahr und großer Not bringt der Mittelweg den Tod.‘‘
    In Gefahr und großer Not bringt der Mittelweg den Tod.
  • ’’
    Der Tod ist die äußerste Grenze alles Irdischen.‘‘
    Der Tod ist die äußerste Grenze alles Irdischen.
  • ’’
    Fahre hin, o Kriegesmann! Den Tod musst du erleiden!‘‘
    Fahre hin, o Kriegesmann! Den Tod musst du erleiden!
  • ’’
    Ist jeder gut zum Sterben? Man kann es nicht sagen. Es müsste jeder erst länger leben.‘‘
    Ist jeder gut zum Sterben? Man kann es nicht sagen. Es müsste jeder erst länger leben.
  • ’’
    Ein Trost, dass man zum Sterben wenigstens keine Kraft mehr braucht.‘‘
    Ein Trost, dass man zum Sterben wenigstens keine Kraft mehr braucht.
  • ’’
    Ist der süßeste Tod es doch, sterben mit dem sterbenden Freund, wenn dies also die Gottheit fügt.‘‘
    Ist der süßeste Tod es doch, sterben mit dem sterbenden Freund, wenn dies also die Gottheit fügt.
  • ’’
    Das Fatale am Paradies ist: Man kann es nur im Leichenwagen erreichen.‘‘
    Das Fatale am Paradies ist: Man kann es nur im Leichenwagen erreichen.
  • ’’
    Zeit haben heißt den Tod duzen.‘‘
    Zeit haben heißt den Tod duzen.
  • ’’
    Es wird nicht jeder Künstler unsterblich, weil er stirbt.‘‘
    Es wird nicht jeder Künstler unsterblich, weil er stirbt.
  • ’’
    Das Leben gab den Sterblichen nichts ohne große Arbeit.‘‘
    Das Leben gab den Sterblichen nichts ohne große Arbeit.
  • ’’
    Gleiches Recht für alle gibt es nur bei Toten und für Tote.‘‘
    Gleiches Recht für alle gibt es nur bei Toten und für Tote.
  • ’’
    Er wurde nicht aus dem Leben gerissen, als er starb.‘‘
    Er wurde nicht aus dem Leben gerissen, als er starb.
  • ’’
    Der Tod ist der Preis, ohne den es höheres Leben nicht geben kann.‘‘
    Der Tod ist der Preis, ohne den es höheres Leben nicht geben kann.
  • ’’
    Der Tod ist vielleicht nicht das Schwerste im Leben eines Malers.‘‘
    Der Tod ist vielleicht nicht das Schwerste im Leben eines Malers.
  • ’’
    Arglos über dem Tod gaukelt die Freude dahin.‘‘
    Arglos über dem Tod gaukelt die Freude dahin.
  • ’’
    Der Tod ist das Ende der Mühsal, und wen er heut' trifft, der braucht ihn morgen nicht zu scheuen.‘‘
    Der Tod ist das Ende der Mühsal, und wen er heut' trifft, der braucht ihn morgen nicht zu scheuen.
  • ’’
    Der Tod eines einzigen Menschen kann für die ganze Menschheit eine große verlorene Schlacht bedeuten.‘‘
    Der Tod eines einzigen Menschen kann für die ganze Menschheit eine große verlorene Schlacht bedeuten.
  • ’’
    Der Tod ist die Ruhe, aber der Gedanke an den Tod ist der Störer jeglicher Ruhe.‘‘
    Der Tod ist die Ruhe, aber der Gedanke an den Tod ist der Störer jeglicher Ruhe.
  • ’’
    Die Gefallenen sind durch die Taten schon geehrt.‘‘
    Die Gefallenen sind durch die Taten schon geehrt.
  • ’’
    Alles geistige Bemühen des Menschen läuft im Grunde darauf hinaus, den Tod aus der Welt zu schaffen.‘‘
    Alles geistige Bemühen des Menschen läuft im Grunde darauf hinaus, den Tod aus der Welt zu schaffen.
  • ’’
    Mir scheint eine Tat nur wieder durch eine Tat geehrt werden zu können.‘‘
    Mir scheint eine Tat nur wieder durch eine Tat geehrt werden zu können.
  • ’’
    Der moderne Mensch kennt offenbar kein höheres Ziel als gesund zu sterben.‘‘
    Der moderne Mensch kennt offenbar kein höheres Ziel als gesund zu sterben.
  • ’’
    Großer Männer Grab ist die ganze Erde.‘‘
    Großer Männer Grab ist die ganze Erde.
  • ’’
    Der Zwang zu sterben ist unser bitterster Kummer.‘‘
    Der Zwang zu sterben ist unser bitterster Kummer.
  • ’’
    Beim Jüngsten Gericht werden einzig die Tränen in die Waagschale gelegt.‘‘
    Beim Jüngsten Gericht werden einzig die Tränen in die Waagschale gelegt.

.: Zitate zum Tod – Tröstendes Zitat zum Thema Sterben und Tod :.

Am Ende des Lebens wartet der Tod. Stirbt ein Mensch, wird nach der Todesursache gesucht. Diese kann natürlich, etwa Tod durch Krankheit oder Versagen der Körperfunktionen, oder unnatürlich sein. In diesem Fall stirbt eine Person durch einen Unfall, Krieg, Verletzung oder Verbrechen. Doch egal welche Ursache dem Tod zugrunde liegt, für die Angehörigen ist der Verlust schwer zu ertragen. Um den Schmerz zu ertragen, haben sich Menschen seit Jahrhunderten mit dem Tod beschäftigt, sodass es heute eine Fülle an Zitaten gibt. Diese Zitate spenden Mut und versuchen Kraft zu geben.

Kategorien