Zitate » Natur
Natur Zitate

  • ’’
    Blumen sind das Lächeln der Erde.‘‘
    Blumen sind das Lächeln der Erde.
  • ’’
    Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will.‘‘
    Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will.
  • ’’
    Die Natur braucht sich nicht anzustrengen, bedeutend zu sein. Sie ist es.‘‘
    Die Natur braucht sich nicht anzustrengen, bedeutend zu sein. Sie ist es.
  •   
  • ’’
    Tiere und kleine Kinder sind der Spiegel der Natur.‘‘
    Tiere und kleine Kinder sind der Spiegel der Natur.
  • ’’
    Die Natur das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Gehalt bietet.‘‘
    Die Natur das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Gehalt bietet.
  • ’’
    Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat.‘‘
    Blumen sind die schönen Worte  und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat.
  • ’’
    In der Natur fühlen wir uns so wohl, weil sie kein Urteil über uns hat.‘‘
    In der Natur fühlen wir uns so wohl, weil sie kein Urteil über uns hat.
  • ’’
    Natur ist das große Bilderbuch, das der liebe Gott uns draußen aufgeschlagen hat.‘‘
    Natur ist das große Bilderbuch, das der liebe Gott uns draußen aufgeschlagen hat.
  • ’’
    Wenn man die Natur wahrhaft liebt, so findet man es überall schön.‘‘
    Wenn man die Natur wahrhaft liebt, so findet man es überall schön.
  • ’’
    Die Natur ist die große Ruhe gegenüber unserer Beweglichkeit. Darum wird sie der Mensch immer mehr lieben, je feiner und beweglicher er werden wird.‘‘
    Die Natur ist die große Ruhe gegenüber unserer Beweglichkeit. Darum wird sie der Mensch immer mehr lieben, je feiner und beweglicher er werden wird.
  • ’’
    Der kreativste Künstler ist die Natur.‘‘
    Der kreativste Künstler ist die Natur.
  • ’’
    Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.‘‘
    Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.
  • ’’
    Die Natur betrügt uns nie. Wir sind es immer, die wir uns selbst betrügen.‘‘
    Die Natur betrügt  uns nie. Wir sind es immer, die wir uns selbst betrügen.
  • ’’
    Die Natur ist die beste Apotheke.‘‘
    Die Natur ist die beste Apotheke.
  • ’’
    Die Schwärmerei für die Natur kommt von der Unbewohnbarkeit der Städte.‘‘
    Die Schwärmerei  für die Natur kommt von der Unbewohnbarkeit  der Städte.
  • ’’
    Wunder stehen nicht im Gegensatz zur Natur, sondern nur im Gegensatz zu dem, was wir über die Natur wissen.‘‘
    Wunder stehen nicht im Gegensatz  zur Natur, sondern nur im Gegensatz zu dem, was wir über die Natur wissen.
  • ’’
    Die Konsequenz der Natur tröstet schön über die Inkonsequenz der Menschen.‘‘
    Die Konsequenz der Natur tröstet schön über die Inkonsequenz der Menschen.
  • ’’
    Die Natur muss gefühlt werden.‘‘
    Die Natur muss gefühlt werden.
  • ’’
    Das Ziel des Lebens ist ein Leben im Einklang mit der Natur.‘‘
    Das Ziel des Lebens ist ein Leben im Einklang mit der Natur.
  • ’’
    Die kleinste Bewegung ist für die ganze Natur von Bedeutung; das ganze Meer verändert sich, wenn ein Stein hineingeworfen wird.‘‘
    Die kleinste Bewegung ist für die ganze Natur von Bedeutung; das ganze Meer verändert sich, wenn ein Stein hineingeworfen wird.
  • ’’
    Der Mensch ist ein Teil der Natur und nicht etwas, das zu ihr im Widerspruch steht.‘‘
    Der Mensch ist ein Teil der Natur und nicht etwas, das zu ihr im Widerspruch steht.
  • ’’
    In der ganzen Natur ist kein Lehrplatz, lauter Meisterstücke.‘‘
    In der ganzen Natur ist kein Lehrplatz, lauter Meisterstücke.
  • ’’
    Der beste Arzt ist die Natur, denn sie heilt nicht nur viele Leiden, sondern spricht auch nie schlecht von einem Kollegen.‘‘
    Der beste Arzt ist die Natur, denn sie heilt nicht nur viele Leiden, sondern spricht auch nie schlecht von einem Kollegen.
  • ’’
    Die Natur ist unerbittlich und unveränderlich, und es ist ihr gleichgültig, ob die verborgenen Gründe und Arten ihres Handelns dem Menschen verständlich sind oder nicht.‘‘
    Die Natur ist unerbittlich und unveränderlich, und es ist ihr gleichgültig, ob die verborgenen Gründe  und Arten ihres Handelns dem Menschen verständlich sind oder nicht.
  • ’’
    Die Natur ist die beste Führerin des Lebens.‘‘
    Die Natur ist die beste Führerin des Lebens.
  • ’’
    Ins Innere der Natur dringt kein erschaffener Geist. Glückselig, wem sie nur die äußere Schale weist.‘‘
    Ins Innere der Natur dringt kein erschaffener Geist. Glückselig, wem sie nur die äußere Schale weist.
  • ’’
    Wir zerstören Millionen Blüten, um Schlösser zu errichten, dabei ist eine einzige Distelblüte wertvoller als tausend Schlösser.‘‘
    Wir zerstören Millionen Blüten, um Schlösser zu errichten, dabei ist eine einzige Distelblüte wertvoller als tausend Schlösser.
  • ’’
    Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner.‘‘
    Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner.
  • ’’
    Alles, was die Natur selbst anordnet, ist zu irgendeiner Absicht gut. Die ganze Natur überhaupt ist eigentlich nichts anderes, als ein Zusammenhang von Erscheinungen nach Regeln; und es gibt überall keine Regellosigkeit.‘‘
    Alles, was die Natur selbst anordnet, ist zu irgendeiner Absicht gut. Die ganze Natur überhaupt ist eigentlich nichts anderes, als ein Zusammenhang von Erscheinungen nach Regeln; und es gibt überall keine Regellosigkeit.
  • ’’
    Wenn wir die Natur auf das reduzieren, was wir verstanden haben, sind wir nicht überlebensfähig.‘‘
    Wenn wir die Natur auf das reduzieren, was wir verstanden haben, sind wir nicht überlebensfähig.
  • ’’
    Wer sich mit der Natur verträgt, dem tut sie nichts.‘‘
    Wer sich mit der Natur verträgt, dem tut sie nichts.
  • ’’
    Die Natur macht nichts vergeblich.‘‘
    Die Natur macht nichts vergeblich.
  • ’’
    Dieselben Naturkräfte, die uns ermöglichen, zu den Sternen zu fliegen, versetzen uns auch in die Lage, unseren Stern zu vernichten.‘‘
    Dieselben Naturkräfte, die uns ermöglichen, zu den Sternen zu fliegen, versetzen uns auch in die Lage, unseren Stern zu vernichten.
  • ’’
    Jäten ist Zensur an der Natur.‘‘
    Jäten ist Zensur an der Natur.
  • ’’
    Die einzige Welt, in der einer ganz er selbst sein kann, ist die Natur.‘‘
    Die einzige Welt, in der einer ganz er selbst sein kann, ist die Natur.
  • ’’
    Das Buch der Natur ist mit mathematischen Symbolen geschrieben.‘‘
    Das Buch der Natur ist mit mathematischen Symbolen geschrieben.
  • ’’
    Während die Philosophen noch streiten, ob die Welt überhaupt existiert, geht um uns herum die Natur zugrunde.‘‘
    Während die Philosophen noch streiten, ob die Welt überhaupt existiert, geht um uns herum die Natur zugrunde.
  • ’’
    Die Natur ist des Irrtums unfähig.‘‘
    Die Natur ist des Irrtums unfähig.
  • ’’
    Es ist nicht genug, dass man verstehe, der Natur Daumenschrauben anzulegen: Man muss sie auch verstehen können, wenn sie aussagt.‘‘
    Es ist nicht genug, dass man verstehe, der Natur Daumenschrauben anzulegen: Man muss sie auch verstehen können, wenn sie aussagt.
  • ’’
    Wir haben eine ältere Offenbarung als jede geschriebene, die Natur.‘‘
    Wir haben eine ältere Offenbarung als jede geschriebene, die Natur.
  • ’’
    Natur wiederholt ewig in weiterer Ausdehnung denselben Gedanken.‘‘
    Natur wiederholt ewig in weiterer Ausdehnung denselben Gedanken.
  • ’’
    Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer‘‘
    Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer
  • ’’
    Das Wirken der Natur zu erkennen, und zu erkennen, in welcher Beziehung das menschliche Wirken dazu stehen muß: das ist das Ziel.‘‘
    Das Wirken der Natur zu erkennen, und zu erkennen, in welcher Beziehung das menschliche Wirken dazu stehen muß: das ist das Ziel.
  • ’’
    Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.‘‘
    Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.
  • ’’
    Die Natur erklären wir, das Seelenleben verstehen wir.‘‘
    Die Natur erklären wir, das Seelenleben verstehen wir.
  • ’’
    Jedes Naturgesetz, das sich dem Beobachter offenbart, lässt auf ein höheres, noch unerkanntes schließen.‘‘
    Jedes Naturgesetz, das sich dem Beobachter offenbart, lässt auf ein höheres, noch unerkanntes schließen.
  • ’’
    Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.‘‘
    Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.
  • ’’
    Die ständige Erneuerung der Natur hilft uns ein wenig über die Schrecken des eigenen Verfalls hinweg.‘‘
    Die ständige Erneuerung der Natur hilft uns ein wenig über die Schrecken des eigenen Verfalls hinweg.
  • ’’
    Niemals sagt die Natur etwas anderes als die Weisheit.‘‘
    Niemals sagt die Natur etwas anderes als die Weisheit.
  • ’’
    Die Natur ist kein selbständiges Wesen, sondern Gott ist alles in seinen Werken.‘‘
    Die Natur ist kein selbständiges Wesen, sondern Gott ist alles in seinen Werken.
  • ’’
    Der Mensch soll ehrlich sein, selbst zu Tieren.‘‘
    Der Mensch soll ehrlich sein, selbst zu Tieren.
  • ’’
    Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie du den Schmerz.‘‘
    Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie du den Schmerz.
  • ’’
    Die Antworten auf die letzten Fragen der naturwissenschaftlichen Forschung werden wahrscheinlich sehr einfach sein; denn die Natur ist immer einfach in der Anlage.‘‘
    Die Antworten auf die letzten Fragen der naturwissenschaftlichen Forschung werden wahrscheinlich sehr einfach sein; denn die Natur ist immer einfach in der Anlage.
  • ’’
    Jedes Unternehmen, das so unrationell produzieren würde wie die Natur, wäre sofort pleite.‘‘
    Jedes Unternehmen, das so unrationell produzieren würde wie die Natur, wäre sofort pleite.

.: Zitate zur Natur – Zitate zum Thema Natur, Landschaft und Naturgewalt :.

Der Begriff Natur leitet sich vom lateinischen Wort "natura" (entstehen) ab. Im Gegensatz zur Herkunft lässt sich die Bedeutung nicht einheitlich klären. Je nach Gesellschaft und Land verstehen die Menschen etwas anderes unter der Natur. So kann das Wort „Seen und Wälder“ beschreiben, während Natur für andere „Umwelt“ bedeutet. Zitate befassen sich vor allem mit der Schönheit der Tier- und Pflanzenwelt. Zudem richten einige Zitate warnende Worte an die Menschheit, die Natur nicht zu gefährden.

Kategorien