Zitate » Kind
Kind Zitate

  • ’’
    Ein Kind ist ein Buch, aus dem wir lesen und in das wir schreiben sollen.‘‘
    Ein Kind ist ein Buch, aus dem wir lesen und in das wir schreiben sollen.
  • ’’
    Die Kinder kennen weder Vergangenheit, noch Zukunft, und – was uns Erwachsenen kaum passieren kann – sie genießen die Gegenwart.‘‘
    Die Kinder kennen weder Vergangenheit, noch Zukunft, und – was uns Erwachsenen kaum passieren kann – sie genießen die Gegenwart.
  • ’’
    Denn wir können die Kinder nach unserem Sinne nicht formen.‘‘
    Denn wir können die Kinder nach unserem Sinne nicht formen.
  •   
  • ’’
    In den Kindern erlebt man sein eigenes Leben noch einmal, und erst jetzt versteht man es ganz.‘‘
    In den Kindern erlebt man sein eigenes Leben noch einmal, und erst jetzt versteht man es ganz.
  • ’’
    Kinder erfrischen das Leben und erfreuen das Herz.‘‘
    Kinder erfrischen das Leben und erfreuen das Herz.
  • ’’
    Es gibt nichts Wunderbareres und Unbegreiflicheres und nichts, was uns fremder wird und gründlicher verloren geht als die Seele des spielenden Kindes.‘‘
    Es gibt nichts Wunderbareres und Unbegreiflicheres und nichts, was uns fremder wird und gründlicher verloren geht als die Seele des spielenden Kindes.
  • ’’
    Mit einer Kindheit voll Liebe aber kann man ein halbes Leben hindurch für die kalte Welt aushalten.‘‘
    Mit einer Kindheit voll Liebe aber kann man ein halbes Leben hindurch für die kalte Welt aushalten.
  • ’’
    Zwei Dinge sollten Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel‘‘
    Zwei Dinge sollten Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel
  • ’’
    Es gibt kein problematisches Kind, es gibt nur problematische Eltern.‘‘
    Es gibt kein problematisches Kind, es gibt nur problematische Eltern.
  • ’’
    Ein Kind ist eine sichtbargewordene Liebe.‘‘
    Ein Kind ist eine sichtbargewordene Liebe.
  • ’’
    Aus der Art, wie das Kind spielt, kann man erahnen, wie es als Erwachsener seine Lebensaufgabe ergreifen wird.‘‘
    Aus der Art, wie das Kind spielt, kann man erahnen, wie es als Erwachsener seine Lebensaufgabe ergreifen wird.
  • ’’
    In jedem Kind liegt eine wunderbare Tiefe.‘‘
    In jedem Kind liegt eine wunderbare Tiefe.
  • ’’
    Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.‘‘
    Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener  einer zu bleiben.
  • ’’
    Kinder, die man nicht liebt, werden Erwachsene, die nicht lieben.‘‘
    Kinder, die man nicht liebt, werden Erwachsene, die nicht lieben.
  • ’’
    Für Kinder ist das Bester gerade gut genug.‘‘
    Für Kinder ist das Bester gerade gut genug.
  • ’’
    Kleine Kinder nimmt man an die Hand. Große beim Wort.‘‘
    Kleine Kinder nimmt man an die Hand. Große beim Wort.
  • ’’
    Durch Umgang mit Kindern gesundet die Seele.‘‘
    Durch Umgang mit Kindern gesundet die Seele.
  • ’’
    Kinder sind Hoffnungen, die man verliert, und Ängste, die man nie loswird.‘‘
    Kinder sind Hoffnungen, die man verliert, und Ängste, die man nie loswird.
  • ’’
    Wir müssen wie Kinder reden, wenn wir überleben wollen.‘‘
    Wir müssen wie Kinder reden, wenn wir überleben wollen.
  • ’’
    Nur eine Mutter weiß allein, was Lieben heißt und glücklich sein.‘‘
    Nur eine Mutter weiß allein, was Lieben heißt und glücklich sein.
  • ’’
    Was ein Kind tut, soll nicht als eine Handlung, sondern ein Symptom aufgefasst werden.‘‘
    Was ein Kind tut, soll nicht als eine Handlung, sondern ein Symptom aufgefasst werden.
  • ’’
    Kinder erleben nichts so scharf und bitter wie Ungerechtigkeit.‘‘
    Kinder erleben nichts so scharf und bitter wie Ungerechtigkeit.
  • ’’
    Die Fragen eines Kindes sind schwerer zu beantworten als die Fragen eines Wissenschaftlers.‘‘
    Die Fragen eines Kindes sind schwerer zu beantworten als die Fragen eines Wissenschaftlers.
  • ’’
    Kinder rechnen nicht mit der Zeit. Daher ihre ihre langen und gründlichen Beobachtungen.‘‘
    Kinder rechnen nicht mit der Zeit. Daher ihre ihre langen und gründlichen Beobachtungen.
  • ’’
    Schaffet die viele Tränen der Kinder ab! Langes Regnen ist den Blüten schädlich.‘‘
    Schaffet die viele Tränen der Kinder ab! Langes Regnen ist den Blüten schädlich.
  • ’’
    Ich glaube, dass Erziehung Liebe zum Ziel hat. Wenn Kinder ohne Liebe aufwachsen, darf man sich nicht wundern, wenn sie selber lieblos werden.‘‘
    Ich glaube, dass Erziehung Liebe zum Ziel hat. Wenn Kinder ohne Liebe aufwachsen, darf man sich nicht wundern, wenn sie selber lieblos werden.
  • ’’
    Kinder lieben zunächst ihre Eltern blind, später fangen sie an, diese zu beurteilen, manchmal verzeihen sie ihnen sogar.‘‘
    Kinder lieben zunächst ihre Eltern blind, später fangen sie an, diese zu beurteilen, manchmal verzeihen sie ihnen sogar.
  • ’’
    Glücklicher Säugling! Dir ist ein unendlicher Raum noch die Wiege. Werde Mann, und dir wird eng die unendliche Welt!‘‘
    Glücklicher Säugling! Dir ist ein unendlicher Raum noch die Wiege. Werde Mann, und dir wird eng die unendliche Welt!
  • ’’
    Das Kind hat seinen Verstand meistens vom Vater, weil die Mutter ihren noch besitzt.‘‘
    Das Kind hat seinen Verstand meistens vom Vater, weil die Mutter ihren noch besitzt.
  • ’’
    Kinder sind unsere besten Richter.‘‘
    Kinder sind unsere besten Richter.
  • ’’
    Wer Kindern was verspricht, sei es ein Spiel, ein Geschenk oder sei es die Rute, der halte es wie einen Eid.‘‘
    Wer Kindern was verspricht, sei es ein Spiel, ein Geschenk oder sei es die Rute, der halte es wie einen Eid.
  • ’’
    Kinder - ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.‘‘
    Kinder - ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener  einer zu bleiben.
  • ’’
    Viele Kinder sind deshalb so verzogen, weil man Großmütter nicht übers Knie legen kann.‘‘
    Viele Kinder sind deshalb so verzogen, weil man Großmütter nicht übers Knie legen kann.
  • ’’
    Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit.‘‘
    Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit.
  • ’’
    Nicht Philosophen stellen die radikalsten Fragen, sondern Kinder.‘‘
    Nicht Philosophen stellen die radikalsten Fragen, sondern Kinder.
  • ’’
    Die Geburt eines Kindes ist wie die Entstehung einer neuen Welt.‘‘
    Die Geburt eines Kindes ist wie die Entstehung einer neuen Welt.
  • ’’
    Wenn du intelligente Kinder willst, lies ihnen Märchen vor. Wenn du noch intelligentere Kinder willst, lies ihnen noch mehr Märchen vor.‘‘
    Wenn du intelligente Kinder willst, lies ihnen Märchen vor. Wenn du noch intelligentere Kinder willst, lies ihnen noch mehr Märchen vor.
  • ’’
    Wer nicht einmal ein vollkommenes Kind war, der wird schwerlich ein vollkommener Mann.‘‘
    Wer nicht einmal ein vollkommenes Kind war, der wird schwerlich ein vollkommener Mann.
  • ’’
    Das Schönste, was eine Fee einem Kind in die Wiege legen kann, sind Schwierigkeiten, die es überwinden muß.‘‘
    Das Schönste, was eine Fee einem Kind in die Wiege legen kann, sind Schwierigkeiten, die es überwinden muß.
  • ’’
    Kinder sind Hoffnungen.‘‘
    Kinder sind Hoffnungen.
  • ’’
    Überall wo Kinder sind, da ist Weihnachten schön. Bei uns war es am aller schönsten‘‘
    Überall wo Kinder sind, da ist Weihnachten schön. Bei uns war es am aller schönsten
  • ’’
    Von deinen Kindern lernst du mehr, als sie von dir.‘‘
    Von deinen Kindern lernst du mehr, als sie von dir.
  • ’’
    Kinder müssen mit Erwachsenen sehr viel Nachsicht haben.‘‘
    Kinder müssen mit Erwachsenen sehr viel Nachsicht haben.
  • ’’
    Die Kinder von heute sind Tyrannen. Sie widersprechen ihren Eltern, kleckern mit dem Essen und ärgern ihre Lehrer.‘‘
    Die Kinder von heute sind Tyrannen. Sie widersprechen ihren Eltern, kleckern mit dem Essen und ärgern ihre Lehrer.
  • ’’
    Kinder haben immer eine Neigung, ihre Eltern entweder übertrieben herabzusetzen oder zu bewundern.‘‘
    Kinder haben immer eine Neigung, ihre Eltern entweder übertrieben herabzusetzen oder zu bewundern.
  • ’’
    Was man als Kind geliebt hat, bleibt im Besitz des Herzens bis ins hohe Alter.‘‘
    Was man als Kind geliebt hat, bleibt im Besitz des Herzens bis ins hohe Alter.
  • ’’
    Die Liebe ist eine leicht verderbliche Ware: zum alsbaldigen Verbrauch bestimmt.‘‘
    Die Liebe ist eine leicht verderbliche Ware: zum alsbaldigen Verbrauch bestimmt.
  • ’’
    Viele Kinder haben schwer erziehbare Eltern.‘‘
    Viele Kinder haben schwer erziehbare Eltern.
  • ’’
    Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.‘‘
    Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.
  • ’’
    Die Übel der Zivilisation sind darauf zurückzuführen, daß kein Kind sich jemals richtig ausspielen konnte.‘‘
    Die Übel der Zivilisation sind darauf zurückzuführen, daß kein Kind sich jemals richtig ausspielen konnte.
  • ’’
    Alle Kinder sind im Grunde kriminell.‘‘
    Alle Kinder sind im Grunde kriminell.
  • ’’
    Wo Kinder sind, da ist ein goldnes Zeitalter.‘‘
    Wo Kinder sind, da ist ein goldnes Zeitalter.
  • ’’
    Das Mutterband ist nicht so rasch geknüpft, dies geschieht nur durch eine lange persönliche Bekanntschaft.‘‘
    Das Mutterband ist nicht so rasch geknüpft, dies geschieht nur durch eine lange persönliche Bekanntschaft.
  • ’’
    Kein Kind ist faul, es sei denn, es ist krank‘‘
    Kein Kind ist faul, es sei denn, es ist krank
  • ’’
    Die beste Erziehungsmethode für ein Kind ist, ihm eine gute Mutter zu verschaffen.‘‘
    Die beste Erziehungsmethode für ein Kind ist, ihm eine gute Mutter zu verschaffen.
  • ’’
    Allzu viel Geld für die Kinder aufzuhäufen ist ein Vorwand der Habsucht, die dadurch den ihr eigenen Charakter verrät.‘‘
    Allzu viel Geld für die Kinder aufzuhäufen ist ein Vorwand der Habsucht, die dadurch den ihr eigenen Charakter verrät.
  • ’’
    Je mehr wir unsere Kinder lieben, desto weniger kann es uns genügen, dass sie nur in unsere Fußstapfen treten.‘‘
    Je mehr wir unsere Kinder lieben, desto weniger kann es uns genügen, dass sie nur in unsere Fußstapfen treten.
  • ’’
    Frommen Häusern erblüht der Kindersegen des Glücks.‘‘
    Frommen Häusern erblüht der Kindersegen des Glücks.
  • ’’
    Es ist ein Unterschied, ob man von Kindheit an lernt, die Hände zu falten oder sie zur Faust zu ballen.‘‘
    Es ist ein Unterschied, ob man von Kindheit an lernt, die Hände zu falten oder sie zur Faust zu ballen.

.: Zitate zum Kind – Zitat rund um das Thema Kinder, Kindsein und Kinder bekommen :.

Zu Beginn des Lebens ist jeder Mensch ein Kind. In dieser Phase entdecken Kinder die Welt, lernen sprechen und später schreiben, entwickeln ihren eigenen Charakter und werden langsam zu Erwachsenen. Während man ein Kind ist, kommt vor allem den Eltern, Großeltern und Lehrern eine wichtige Bedeutung zu, da sie das junge Leben leiten. Da die Kindheit aber auch eine unbeschwerte Zeit ist, gibt es viele Zitate von Dichtern und Denkern. Die Zitate legen die Besonderheit des Lebensabschnitts nahe und sprechen über das Erwachsenwerden.

Kategorien