Zitate » Charakter
Charakter Zitate

  • ’’
    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.‘‘
    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
  • ’’
    Der Charakter einer Frau zeigt sich nicht, wo die Liebe beginnt, sondern wo sie endet.‘‘
    Der Charakter einer Frau zeigt sich nicht, wo die Liebe beginnt, sondern wo sie endet.
  • ’’
    Glatte Worte und schmeichelnde Mienen vereinen sich selten mit einem anständigen Charakter.‘‘
    Glatte Worte und schmeichelnde Mienen vereinen sich selten mit einem anständigen Charakter.
  •   
  • ’’
    Der Charakter offenbart sich nicht an großen Taten; an Kleinigkeiten zeigt sich die Natur des Menschen.‘‘
    Der Charakter offenbart sich nicht an großen Taten; an Kleinigkeiten zeigt sich die Natur des Menschen.
  • ’’
    Aus den Trümmern unserer Verzweiflung bauen wir unseren Charakter.‘‘
    Aus den Trümmern unserer Verzweiflung bauen wir unseren Charakter.
  • ’’
    Der Charakter des Menschen ist sein Schicksal.‘‘
    Der Charakter des Menschen ist sein Schicksal.
  • ’’
    Zur Resignation gehört Charakter.‘‘
    Zur Resignation gehört Charakter.
  • ’’
    Zum Handeln gehört wesentlich Charakter, und ein Mensch von Charakter ist ein anständiger Mensch, der als solcher bestimmte Ziele vor Augen hat und diese mit Festigkeit verfolgt.‘‘
    Zum Handeln gehört wesentlich Charakter, und ein Mensch von Charakter ist ein anständiger Mensch, der als solcher bestimmte Ziele vor Augen hat und diese mit Festigkeit verfolgt.
  • ’’
    Hast du keine Feinde, dann hast du keinen Charakter.‘‘
    Hast du keine Feinde, dann hast du keinen Charakter.
  • ’’
    In der Krise beweist sich der Charakter.‘‘
    In der Krise beweist sich der Charakter.
  • ’’
    Arbeit ist einer der besten Erzieher des Charakters.‘‘
    Arbeit ist einer der besten Erzieher des Charakters.
  • ’’
    Man erkennt den Charakter eines Menschen an den Späßen, über die er lacht.‘‘
    Man erkennt den Charakter eines Menschen an den Späßen, über die er lacht.
  • ’’
    Es gibt Menschen, die ihre Persönlichkeit aufgeben, damit ihre Person zur Geltung kommt.‘‘
    Es gibt Menschen, die ihre Persönlichkeit aufgeben, damit ihre Person zur Geltung kommt.
  • ’’
    Charakterlosigkeit ist ein Mythos, den biedere Individuen geschaffen haben, um damit die Faszinationskraft anderer Leute erklären zu können.‘‘
    Charakterlosigkeit ist ein Mythos, den biedere Individuen geschaffen haben, um damit die Faszinationskraft anderer Leute erklären zu können.
  • ’’
    Wissen gibt Ihnen Macht, aber der Charakter verschafft Ihnen Respekt und Anerkennung.‘‘
    Wissen gibt Ihnen Macht, aber der Charakter verschafft Ihnen Respekt und Anerkennung.
  • ’’
    Die Talente sind oft gar nicht so ungleich, im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede.‘‘
    Die Talente sind oft gar nicht so ungleich, im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede.
  • ’’
    Du wirst nicht danach beurteilt, was du sagst, sondern was du tust!‘‘
    Du wirst nicht danach beurteilt, was du sagst, sondern was du tust!
  • ’’
    Der Fortschritt der Menschheit besteht in der Zunahme ihres problematischen Charakters.‘‘
    Der Fortschritt der Menschheit besteht in der Zunahme ihres problematischen Charakters.
  • ’’
    Charakterstärke entwickelt sich langsam, kann aber sehr schnell nachlassen.‘‘
    Charakterstärke entwickelt sich langsam, kann aber sehr schnell nachlassen.
  • ’’
    Starke Charaktere zeichnen sich durchaus nicht allein durch Intelligenz aus, sondern bauen auch auf untrüglichen Instinkt.‘‘
    Starke Charaktere zeichnen sich durchaus nicht allein durch Intelligenz aus, sondern bauen auch auf untrüglichen Instinkt.
  • ’’
    Wer keinen Charakter hat, ist kein Mensch, sondern eine Sache.‘‘
    Wer keinen Charakter hat, ist kein Mensch, sondern eine Sache.
  • ’’
    Ein Charakter ist ein vollkommen gebildeter Wille.‘‘
    Ein Charakter ist ein vollkommen gebildeter Wille.
  • ’’
    Nicht die Politik verdirbt den Charakter, sondern ein verdorbener Charakter verdirbt die Politik.‘‘
    Nicht die Politik verdirbt den Charakter, sondern ein verdorbener Charakter verdirbt die Politik.
  • ’’
    Der Charakter ist weiter nichts als eine langwierige Gewohnheit.‘‘
    Der Charakter ist weiter nichts als eine langwierige Gewohnheit.
  • ’’
    Ohne Leiden bildet sich kein Charakter.‘‘
    Ohne Leiden bildet sich kein Charakter.
  • ’’
    Charakterfestigkeit heißt, die Wirkung der andern auf sich selbst erprobt haben.‘‘
    Charakterfestigkeit heißt, die Wirkung der andern auf sich selbst erprobt haben.
  • ’’
    Wer viel Charakter hat, hat wenig Eigentum.‘‘
    Wer viel Charakter hat, hat wenig Eigentum.
  • ’’
    Ein Knochen für den Hund ist nicht Wohltätigkeit; den Knochen zu teilen, wenn wir genauso hungrig sind wie er, das ist Wohltätigkeit.‘‘
    Ein Knochen für den Hund ist nicht Wohltätigkeit; den Knochen zu teilen, wenn wir genauso hungrig sind wie er, das ist Wohltätigkeit.
  • ’’
    Ein guter Kopf und ein gutes Herz sind immer eine eindrucksvolle Kombination.‘‘
    Ein guter Kopf und ein gutes Herz sind immer eine eindrucksvolle Kombination.
  • ’’
    Manche Menschen sind so falsch, dass sie nicht einmal mehr das Gegenteil dessen denken, was sie sagen.‘‘
    Manche Menschen sind so falsch, dass sie nicht einmal mehr das Gegenteil dessen denken, was sie sagen.
  • ’’
    Den Charakter eines Menschen erkennt man erst dann, wenn er Vorgesetzter geworden ist.‘‘
    Den Charakter eines Menschen erkennt man erst dann, wenn er Vorgesetzter geworden ist.
  • ’’
    Die Zahl der Menschen, welche mich am Arsch lecken können, wird jeden Tag immer größer.‘‘
    Die Zahl der Menschen, welche mich am Arsch lecken können, wird jeden Tag immer größer.
  • ’’
    Keine Fragen stellen - Antwort sein.‘‘
    Keine Fragen stellen - Antwort sein.
  • ’’
    Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen.‘‘
    Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen.
  • ’’
    Man wird hart auf See.‘‘
    Man wird hart auf See.
  • ’’
    Es gibt immer ein Stückchen Welt, das man verbessern kann - sich selbst.‘‘
    Es gibt immer ein Stückchen Welt, das man verbessern kann - sich selbst.
  • ’’
    Schweigende Menschen sind gefährlich.‘‘
    Schweigende Menschen sind gefährlich.
  • ’’
    Das Geheimnis der Eleganz liegt in der Schlichtheit.‘‘
    Das Geheimnis der Eleganz liegt in der Schlichtheit.
  • ’’
    Wer mit siebzig eine reizende alte Dame sein möchte, muss als 17-jähriges Mädchen damit anfangen.‘‘
    Wer mit siebzig eine reizende alte Dame sein möchte, muss als 17-jähriges Mädchen damit anfangen.
  • ’’
    Keines Menschen Gedächtnis ist so gut, dass er ständig erfolgreich lügen könnte.‘‘
    Keines Menschen Gedächtnis ist so gut, dass er ständig erfolgreich lügen könnte.
  • ’’
    Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.‘‘
    Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.
  • ’’
    Die Erhaltung des Friedens beginnt damit, dass der einzelne Mensch friedliebend und zufrieden ist.‘‘
    Die Erhaltung des Friedens beginnt damit, dass der einzelne Mensch friedliebend und zufrieden ist.
  • ’’
    Vorsicht vor dem, der schlecht vom Vater und vom Vaterlande spricht!‘‘
    Vorsicht vor dem, der schlecht vom Vater und vom Vaterlande spricht!
  • ’’
    Auf böse Menschen ist Verlass Sie ändern sich wenigstens nicht.‘‘
    Auf böse Menschen ist Verlass Sie ändern sich wenigstens nicht.
  • ’’
    Der Mensch wird, was er wird, durch die Sache, die er zu der seinen macht.‘‘
    Der Mensch wird, was er wird, durch die Sache, die er zu der seinen macht.
  • ’’
    Unruhig sein, heißt seinen Mittelpunkt suchen.‘‘
    Unruhig sein, heißt seinen Mittelpunkt suchen.
  • ’’
    Der "Realist" ist insofern naiv, als er nicht zur Kenntnis nimmt, dass wir alle nicht "in der Welt" leben, sondern nur in dem Bild, das wir uns von der Welt machen.‘‘
    Der "Realist" ist insofern naiv, als er nicht zur Kenntnis nimmt, dass wir alle nicht "in der Welt" leben, sondern nur in dem Bild, das wir uns von der Welt machen.
  • ’’
    Instinkt ist das, was man braucht, wenn der Verstand aussetzt.‘‘
    Instinkt ist das, was man braucht, wenn der Verstand aussetzt.
  • ’’
    Nur aus einem gesunden Menschen kann gesunde Erkenntnis kommen.‘‘
    Nur aus einem gesunden Menschen kann gesunde Erkenntnis kommen.
  • ’’
    Allzu viel Verletzlichkeit macht einsam und allzu viel Einsamkeit macht verletzlich.‘‘
    Allzu viel Verletzlichkeit macht einsam und allzu viel Einsamkeit macht verletzlich.
  • ’’
    Die wirklich Großen übersehen die Kleinen keineswegs.‘‘
    Die wirklich Großen übersehen die Kleinen keineswegs.
  • ’’
    Beschäftige dich mehr mit dir selbst als mit der Meinung der anderen.‘‘
    Beschäftige dich mehr mit dir selbst als mit der Meinung der anderen.
  • ’’
    Die Sprache gehört zum Charakter des Menschen.‘‘
    Die Sprache gehört zum Charakter des Menschen.
  • ’’
    Du weißt, es ist unmöglich, und doch, es ist zum Lachen, versuchst du beinah täglich, es jedem recht zu machen.‘‘
    Du weißt, es ist unmöglich, und doch, es ist zum Lachen, versuchst du beinah täglich, es jedem recht zu machen.
  • ’’
    Über uns allen wölbt sich derselbe Himmel, aber leider sind die Horizonte sehr verschieden.‘‘
    Über uns allen wölbt sich derselbe Himmel, aber leider sind die Horizonte sehr verschieden.
  • ’’
    Wie wär's, wenn du es mal erprobst, und, wo berechtigt, andre lobst? Und stell dir vor, wenn du erst merkst, dass du mit Lob Menschen auch stärkst!‘‘
    Wie wär's, wenn du es mal erprobst, und, wo berechtigt, andre lobst? Und stell dir vor, wenn du erst merkst, dass du mit Lob Menschen auch stärkst!
  • ’’
    Manchmal versuche ich schon, bescheiden zu sein. Aber dann fehlen mir die Argumente.‘‘
    Manchmal versuche ich schon, bescheiden zu sein. Aber dann fehlen mir die Argumente.
  • ’’
    Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen als in einem Gespräch in einem Jahr.‘‘
    Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen als in einem Gespräch in einem Jahr.
  • ’’
    Viele Leute benutzen ihren Kopf nur dazu, ihn zu schütteln.‘‘
    Viele Leute benutzen ihren Kopf nur dazu, ihn zu schütteln.
  • ’’
    Niemand weiß wirklich genug um ein Pessimist zu sein.‘‘
    Niemand weiß wirklich genug um ein Pessimist zu sein.
  • ’’
    Selbstkritik und Aufrichtigkeit sind die erste Pflicht im Berufsleben.‘‘
    Selbstkritik und Aufrichtigkeit sind die erste Pflicht im Berufsleben.
  • ’’
    Charakter ist Mut zur Monotonie.‘‘
    Charakter ist Mut zur Monotonie.
  • ’’
    Persönlichkeit ist, was übrigbleibt, wenn man Ämter, Orden und Titel von einer Person abzieht.‘‘
    Persönlichkeit ist, was übrigbleibt, wenn man Ämter, Orden und Titel von einer Person abzieht.
  • ’’
    Es gibt nicht fünf Milliarden Menschen, sondern fünf Milliarden Mal EINEN Menschen.‘‘
    Es gibt nicht fünf Milliarden Menschen, sondern fünf Milliarden Mal EINEN Menschen.
  • ’’
    Jeder muss den Mut der Überzeugung haben.‘‘
    Jeder muss den Mut der Überzeugung haben.
  • ’’
    An der Klaue erkennt man den Löwen‘‘
    An der Klaue erkennt man den Löwen
  • ’’
    Hochmut ist der zur Schau getragene Stolz. Echter Stolz verbirgt sich.‘‘
    Hochmut ist der zur Schau getragene Stolz. Echter Stolz verbirgt sich.
  • ’’
    Es gibt keine Grenze der Nachsicht mit sich selbst.‘‘
    Es gibt keine Grenze der Nachsicht mit sich selbst.
  • ’’
    Wenig und Viel sind wandelbar wie Geschenke, je nachdem wie sie der Gebende oder Empfangene betrachtet. ‘‘
    Wenig und Viel sind wandelbar wie Geschenke, je nachdem wie sie der Gebende oder Empfangene betrachtet. 
  • ’’
    Wer Ideen hat, sie aber nicht mitteilen kann, ist genauso bedauernswert, wie der, dem erst gar nichts einfällt.‘‘
    Wer Ideen hat, sie aber nicht mitteilen kann, ist genauso bedauernswert, wie der, dem erst gar nichts einfällt.
  • ’’
    Wichtigtuer sind Leute, die nie etwas Wichtiges tun.‘‘
    Wichtigtuer sind Leute, die nie etwas Wichtiges tun.
  • ’’
    Gut fühlen und gut sein ist nicht das gleiche.‘‘
    Gut fühlen und gut sein ist nicht das gleiche.
  • ’’
    Selbstvertrauen ist gut, Selbstkontrolle besser.‘‘
    Selbstvertrauen ist gut, Selbstkontrolle besser.
  • ’’
    Er wollte lieber gut sein als scheinen. - Esse quam videri bonus malebat.‘‘
    Er wollte lieber gut sein als scheinen. - Esse quam videri bonus malebat.
  • ’’
    Auch wenn du allein bist, solltest du nichts Böses weder tun noch sagen. Lerne dich mehr vor dir selbst als vor anderen zu schämen.‘‘
    Auch wenn du allein bist, solltest du nichts Böses weder tun noch sagen. Lerne dich mehr vor dir selbst als vor anderen zu schämen.
  • ’’
    Alle Menschen sind gut. Man muß nur die Chance haben, sie in ihrer Güte zu ertappen‘‘
    Alle Menschen sind gut. Man muß nur die Chance haben, sie in ihrer Güte zu ertappen
  • ’’
    Niemand will bösartig sein.‘‘
    Niemand will bösartig sein.
  • ’’
    Es ist unmöglich, dass ein Mensch die Sonne schaut, ohne dass sein Angesicht hell davon wird.‘‘
    Es ist unmöglich, dass ein Mensch die Sonne schaut, ohne dass sein Angesicht hell davon wird.
  • ’’
    Was ich verachten will, das muss ich kennen.‘‘
    Was ich verachten will, das muss ich kennen.
  • ’’
    Wir müssen zugeben, dass der Mensch trotz all seiner hohen Eigenschaften in seinem Körper noch immer den unauslöschlichen Stempel seines niedrigen Ursprungs trägt.‘‘
    Wir müssen zugeben, dass der Mensch trotz all seiner hohen Eigenschaften in seinem Körper noch immer den unauslöschlichen Stempel seines niedrigen Ursprungs trägt.
  • ’’
    Alle schlechten Eigenschaften entwickeln sich in der Familie. Das fängt mit Mord an und geht über Betrug und Trunksucht bis zum Rauchen.‘‘
    Alle schlechten Eigenschaften entwickeln sich in der Familie. Das fängt mit Mord an und geht über Betrug und Trunksucht bis zum Rauchen.
  • ’’
    Opportunismus ist die Kunst, mit dem Wind zu segeln, den andere machen.‘‘
    Opportunismus ist die Kunst, mit dem Wind zu segeln, den andere machen.
  • ’’
    Mir ist lieb, was ich da über mich höre, denn es erinnert mich daran, wie ich hätte sein sollen.‘‘
    Mir ist lieb, was ich da über mich höre, denn es erinnert mich daran, wie ich hätte sein sollen.
  • ’’
    Frechheit noch zum Frevel hass' ich ganz.‘‘
    Frechheit noch zum Frevel hass' ich ganz.
  • ’’
    Wir alle verachten Vorurteile, aber wir sind alle voreingenommen.‘‘
    Wir alle verachten Vorurteile, aber wir sind alle voreingenommen.
  • ’’
    Bescheidenheit ist weniger Unterschätzung unserer selbst, als Hochschätzung anderer. Der Bescheidene ist der Ehrfürchtige.‘‘
    Bescheidenheit ist weniger Unterschätzung unserer selbst, als Hochschätzung anderer. Der Bescheidene ist der Ehrfürchtige.
  • ’’
    Aufrichtig sein ist selten anständig.‘‘
    Aufrichtig sein ist selten anständig.
  • ’’
    Der letzte Beweis von Größe liegt darin, Kritik ohne Groll zu ertragen.‘‘
    Der letzte Beweis von Größe liegt darin, Kritik ohne Groll zu ertragen.
  • ’’
    Übertriebene Bescheidenheit ist auch Eitelkeit.‘‘
    Übertriebene Bescheidenheit ist auch Eitelkeit.
  • ’’
    So charmant, wie er ist, kann man nur werden, wenn einige Generationen von Vorfahren ihr Vermögen verspielt und verjubelt haben‘‘
    So charmant, wie er ist, kann man nur werden, wenn einige Generationen von Vorfahren ihr Vermögen verspielt und verjubelt haben
  • ’’
    Das Gesicht ist das Protokoll des Charakters.‘‘
    Das Gesicht ist das Protokoll des Charakters.
  • ’’
    Besser werden und das Leben besser machen.‘‘
    Besser werden und das Leben besser machen.
  • ’’
    Ein Kritiker ist ein Mensch, der sehr böse wird, wenn dem Publikum etwas gefällt, was er nicht mag.‘‘
    Ein Kritiker ist ein Mensch, der sehr böse wird, wenn dem Publikum etwas gefällt, was er nicht mag.
  • ’’
    Man erkennt den Charakter eines Menschen an den Späßen, über die er lacht.‘‘
    Man erkennt den Charakter eines Menschen an den Späßen, über die er lacht.
  • ’’
    Das Schönste, was ein geistiger Mensch besitzen kann, ist Naivität.‘‘
    Das Schönste, was ein geistiger Mensch besitzen kann, ist Naivität.
  • ’’
    Helft den Ehrgeizigen nicht.‘‘
    Helft den Ehrgeizigen nicht.
  • ’’
    Es liegt im Wesen des Genies, die einfachsten Ideen auszunutzen.‘‘
    Es liegt im Wesen des Genies, die einfachsten Ideen auszunutzen.
  • ’’
    Ein Experte ist ein Mensch, der zu denken aufgehört hat.‘‘
    Ein Experte ist ein Mensch, der zu denken aufgehört hat.
  • ’’
    Warum müssen eigentlich so viele ihr Gesicht wahren, obwohl es gar nicht so schön ist?‘‘
    Warum müssen eigentlich so viele ihr Gesicht wahren, obwohl es gar nicht so schön ist?
  • ’’
    Es ist mein Job, nie zufrieden zu sein.‘‘
    Es ist mein Job, nie zufrieden zu sein.
  • ’’
    Unverschämtheit ist die Waffe derer, welche die geschmeidige Gerte des Spottes nicht zu handhaben wissen.‘‘
    Unverschämtheit ist die Waffe derer, welche die geschmeidige Gerte des Spottes nicht zu handhaben wissen.
  • ’’
    Sei immer aufrichtig, auch wenn du es nicht so meinst.‘‘
    Sei immer aufrichtig, auch wenn du es nicht so meinst.
  • ’’
    Es ist nie zu spät, unsere Vorurteile aufzugeben.‘‘
    Es ist nie zu spät, unsere Vorurteile aufzugeben.
  • ’’
    Zu wenig geben heißt: verschwenden.‘‘
    Zu wenig geben heißt: verschwenden.
  • ’’
    Es ist nicht der Eid, der den Mann glaubhaft macht, sondern es ist der Mann, der den Eid glaubhaft macht.‘‘
    Es ist nicht der Eid, der den Mann glaubhaft macht, sondern es ist der Mann, der den Eid glaubhaft macht.
  • ’’
    Der ist verrückt, der jedermann und seinem Vater gefallen will.‘‘
    Der ist verrückt, der jedermann und seinem Vater gefallen will.
  • ’’
    Alles kann man sich in der Einsamkeit aneignen, außer Charakter.‘‘
    Alles kann man sich in der Einsamkeit aneignen, außer Charakter.
  • ’’
    Die Tiefe der Dinge ist ihre Oberfläche.‘‘
    Die Tiefe der Dinge ist ihre Oberfläche.
  • ’’
    Viele Menschen betrachten Disziplin als eine Last. Für mich ist sie eine Art Ordnung, die mich befreit.‘‘
    Viele Menschen betrachten Disziplin als eine Last. Für mich ist sie eine Art Ordnung, die mich befreit.
  • ’’
    Du kannst vorgeben, ehrlich zu sein; aber du kannst nicht vorgeben, geistreich zu sein.‘‘
    Du kannst vorgeben, ehrlich zu sein; aber du kannst nicht vorgeben, geistreich zu sein.
  • ’’
    Was gibt es Schöneres als die Liebe zur Einfachheit?‘‘
    Was gibt es Schöneres als die Liebe zur Einfachheit?
  • ’’
    Wir haben gar keinen Grund aufeinander eifersüchtig zu sein, denn jeder von uns ist ein Original.‘‘
    Wir haben gar keinen Grund aufeinander eifersüchtig zu sein, denn jeder von  uns ist ein Original.
  • ’’
    Man muss aus dem Menschen etwas herausbringen und nicht in ihn hinein.‘‘
    Man muss aus dem Menschen etwas herausbringen und nicht in ihn hinein.
  • ’’
    Diskretion ist Wahrheit gezügelt durch Weisheit.‘‘
    Diskretion ist Wahrheit gezügelt durch Weisheit.
  • ’’
    Es gibt nichts Uninteressantes, es gibt nur uninteressierte Menschen.‘‘
    Es gibt nichts Uninteressantes, es gibt nur uninteressierte Menschen.
  • ’’
    Werde nie zornig! Sonst könntest du an einem einzigen Tag das Holz verbrennen, das du in vielen sauren Wochen gesammelt hast.‘‘
    Werde nie zornig! Sonst könntest du an einem einzigen Tag das Holz verbrennen, das du in vielen sauren Wochen gesammelt hast.
  • ’’
    Bedenke: Wenn wir auf das hohe Ross steigen, sind wir alle schlechte Reiter.‘‘
    Bedenke: Wenn wir auf das hohe Ross steigen, sind wir alle schlechte Reiter.
  • ’’
    Jeder hat seine Mysterien.‘‘
    Jeder hat seine Mysterien.
  • ’’
    Wenn ein Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher‘‘
    Wenn ein Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher
  • ’’
    Sei Mitmensch! Alles andere kommt erst danach.‘‘
    Sei Mitmensch! Alles andere kommt erst danach.
  • ’’
    Dem Unersättlichen in jeglichem Genuss / wird selbst das Glück zum Überdruss‘‘
    Dem Unersättlichen in jeglichem Genuss / wird selbst das Glück zum Überdruss
  • ’’
    Ein Realist ist ein Mensch, der den richtigen Abstand zu seinen Idealen hat.‘‘
    Ein Realist ist ein Mensch, der den richtigen Abstand zu seinen Idealen hat.
  • ’’
    Bescheidenheit führt die Menschen manchmal auf Gipfel, auf die sie die Dreistigkeit niemals heben würde.‘‘
    Bescheidenheit führt die Menschen manchmal auf Gipfel, auf die sie die Dreistigkeit niemals heben würde.
  • ’’
    Guter Stil ist unauffällig.‘‘
    Guter Stil ist unauffällig.
  • ’’
    Bestehe nie auf einem Recht, das du durch Bitten erlangen kannst.‘‘
    Bestehe nie auf einem Recht, das du durch Bitten erlangen kannst.
  • ’’
    Der Mensch braucht Wohlwollen, sonst verkümmert er.‘‘
    Der Mensch braucht Wohlwollen, sonst verkümmert er.
  • ’’
    Ich will keinem Verein angehören, der mich als Mitglied aufnehmen würde.‘‘
    Ich will keinem Verein angehören, der mich als Mitglied aufnehmen würde.
  • ’’
    Die große Moral schließt die kleine in sich.‘‘
    Die große Moral schließt die kleine in sich.
  • ’’
    Das größte Gut des Menschen ist sein unsteter Geist.‘‘
    Das größte Gut des Menschen ist sein unsteter Geist.
  • ’’
    Aus der Tugend fließt der wahre Friede, Wollust ekelt, Reichtum macht uns müde, Kronen drücken, Ehre blend't nicht immer, Tugend fehlt nimmer.‘‘
    Aus der Tugend fließt der wahre Friede, Wollust ekelt, Reichtum macht uns müde, Kronen drücken, Ehre blend't nicht immer, Tugend fehlt nimmer.
  • ’’
    Denn auch das Wissen selbst ist Macht.‘‘
    Denn auch das Wissen selbst ist Macht.
  • ’’
    Selbsterkenntnis ist sich selber aufstöbern.‘‘
    Selbsterkenntnis ist sich selber aufstöbern.
  • ’’
    Das Echteste an jedem Menschen sind seine Fehler.‘‘
    Das Echteste an jedem Menschen sind seine Fehler.
  • ’’
    Ein wirkliches Gespräch kann nicht zustande kommen, sofern man nicht aus dem Zentrum des eigenen Wesens spricht. Was nicht aus dem Zentrum kommt, kann auch nicht ins Zentrum treffen.‘‘
    Ein wirkliches Gespräch kann nicht zustande kommen, sofern man nicht aus dem Zentrum des eigenen Wesens spricht. Was nicht aus dem Zentrum kommt, kann auch nicht ins Zentrum treffen.
  • ’’
    Mache dich von den Vorurteilen los, und du bist gerettet.‘‘
    Mache dich von den Vorurteilen los, und du bist gerettet.
  • ’’
    Charme ist die Gabe, den anderen vergessen zu lassen, wie er aussieht.‘‘
    Charme ist die Gabe, den anderen vergessen zu lassen, wie er aussieht.
  • ’’
    Ein Betrübter hat nie einen guten Tag; aber ein guter Mut ist ein tägliches Fest.‘‘
    Ein Betrübter hat nie einen guten Tag; aber ein guter Mut ist ein tägliches Fest.
  • ’’
    Beweisen zu wollen, dass ich recht habe, hieße zugeben, dass ich unrecht haben kann.‘‘
    Beweisen zu wollen, dass ich recht habe, hieße zugeben, dass ich unrecht haben kann.
  • ’’
    Geld verdirbt nur den Charakter, der bereits verdorben ist.‘‘
    Geld verdirbt nur den Charakter, der bereits verdorben ist.
  • ’’
    Bändige deinen Zorn‘‘
    Bändige deinen Zorn
  • ’’
    Und nimmer kann ein Mensch, wie sehr er sich vermisst, im Auge andrer Leute sein, was er nicht ist.‘‘
    Und nimmer kann ein Mensch, wie sehr er sich vermisst, im Auge andrer Leute sein, was er nicht ist.
  • ’’
    Ein Snob ist jemand, der sich auf ein Stachelschwein setzt, nur weil man ihm gesagt hat, dass dies ein von Picasso entworfener Sessel ist.‘‘
    Ein Snob ist jemand, der sich auf ein Stachelschwein setzt, nur weil man ihm gesagt hat, dass dies ein von Picasso entworfener Sessel ist.
  • ’’
    An der Aufgabe, Persönlichkeit zu sein, kann man sich verheben.‘‘
    An der Aufgabe, Persönlichkeit zu sein, kann man sich verheben.
  • ’’
    Der einzige Name, der einen Menschen wirklich charakterisiert, ist sein Spitzname.‘‘
    Der einzige Name, der einen Menschen wirklich charakterisiert, ist sein Spitzname.
  • ’’
    Eigenlob stinkt. Aber es ist ein angenehmer Gestank.‘‘
    Eigenlob stinkt. Aber es ist ein angenehmer Gestank.
  • ’’
    Eine Spur Vorurteil ist wie ein starkes Gewürz: hervorragend in kleinen Mengen.‘‘
    Eine Spur Vorurteil ist wie ein starkes Gewürz: hervorragend in kleinen Mengen.
  • ’’
    Das beste Mittel, sich von Menschenfurcht zu befreien, ist: Menschenkenntnis.‘‘
    Das beste Mittel, sich von Menschenfurcht zu befreien, ist: Menschenkenntnis.
  • ’’
    Bist du krank oder missmutig?‘‘
    Bist du krank oder missmutig?
  • ’’
    Den Schwachen zu tadeln heißt, seine Schwäche zu stärken!‘‘
    Den Schwachen zu tadeln heißt, seine Schwäche zu stärken!
  • ’’
    Wer Grundsätze hat, darf auch einmal einen fallen lassen.‘‘
    Wer Grundsätze hat, darf auch einmal einen fallen lassen.
  • ’’
    Sachkenntnis ist das letzte, das man für eine lebhafte Diskussion benötigt.‘‘
    Sachkenntnis ist das letzte, das man für eine lebhafte Diskussion benötigt.
  • ’’
    Es ist nie zu spät, das zu werden, was man hätte sein können.‘‘
    Es ist nie zu spät, das zu werden, was man hätte sein können.
  • ’’
    Nur erst, wenn dir die Form ganz klar ist, wird dir der Geist klar werden.‘‘
    Nur erst, wenn dir die Form ganz klar ist, wird dir der Geist klar werden.
  • ’’
    Die sublimierteste Form des Egoismus heißt Mutterliebe.‘‘
    Die sublimierteste Form des Egoismus heißt Mutterliebe.
  • ’’
    Besserwisser sind meistens Schlechtermacher.‘‘
    Besserwisser sind meistens Schlechtermacher.
  • ’’
    Achten die Menschen sich selbst, so achten sie gewöhnlich auch die fremde Persönlichkeit.‘‘
    Achten die Menschen sich selbst, so achten sie gewöhnlich auch die fremde Persönlichkeit.
  • ’’
    Der brave Mensch grämt sich weit mehr über ein Unrecht, das er getan hat, als über ein solches, das ihm angetan wurde.‘‘
    Der brave Mensch grämt sich weit mehr über ein Unrecht, das er getan hat, als über ein solches, das ihm angetan wurde.
  • ’’
    Größe und Demut schließen einander nicht aus.‘‘
    Größe und Demut schließen einander nicht aus.
  • ’’
    Kein Satz ohne die eigene Stellungnahme.‘‘
    Kein Satz ohne die eigene Stellungnahme.
  • ’’
    Ein großer Mann wird selten ohne großen Fehler auskommen.‘‘
    Ein großer Mann wird selten ohne großen Fehler auskommen.
  • ’’
    Der Mensch kann seinem Wissen etwas hinzufügen, aber nichts davon abziehen.‘‘
    Der Mensch kann seinem Wissen etwas hinzufügen, aber nichts davon abziehen.
  • ’’
    Beharrlichkeit wird zuweilen mit Eigensinn verwechselt.‘‘
    Beharrlichkeit wird zuweilen mit Eigensinn verwechselt.
  • ’’
    Der Mensch ist ein Wesen, das zur Unzufriedenheit geschaffen wurde.‘‘
    Der Mensch ist ein Wesen, das zur Unzufriedenheit geschaffen wurde.
  • ’’
    Gewohnheiten sind die Fingerabdrücke des Charakters.‘‘
    Gewohnheiten sind die Fingerabdrücke des Charakters.
  • ’’
    Heutzutage muss man ein Optimist sein, um morgens die Augen zu öffnen.‘‘
    Heutzutage muss man ein Optimist sein, um morgens die Augen zu öffnen.
  • ’’
    Tüchtigkeit ist weder Fähigkeit noch Begabung, sondern Gewohnheit.‘‘
    Tüchtigkeit ist weder Fähigkeit noch Begabung, sondern Gewohnheit.
  • ’’
    Der Spiegel ist ein Beichtvater, der den Mund hält.‘‘
    Der Spiegel ist ein Beichtvater, der den Mund hält.
  • ’’
    Die Freude findet man nicht in Dingen, sie ist in uns.‘‘
    Die Freude findet man nicht in Dingen, sie ist in uns.
  • ’’
    Erfahrung und Übung im Unglück lehrt schweigen.‘‘
    Erfahrung und Übung im Unglück lehrt schweigen.
  • ’’
    Faulheit ist die Gewohnheit, vor der Anstrengung auszuruhen.‘‘
    Faulheit ist die Gewohnheit, vor der Anstrengung auszuruhen.
  • ’’
    Das Image ist ein Bild, dem man immer ähnlicher werden muss‘‘
    Das Image ist ein Bild, dem man immer ähnlicher werden muss
  • ’’
    Nur die Mittelmäßigen sind immer in Hochform.‘‘
    Nur die Mittelmäßigen sind immer in Hochform.
  • ’’
    Wer edel und wahrhaftig ist, lässt auch keine unreinen Vermutungen zu.‘‘
    Wer edel und wahrhaftig ist, lässt auch keine unreinen Vermutungen zu.
  • ’’
    Der Mensch hat einen Geist in sich, den diese Welt nicht befriedigt.‘‘
    Der Mensch hat einen Geist in sich, den diese Welt nicht befriedigt.
  • ’’
    Ist man anständig oder isst man anständig?‘‘
    Ist man anständig oder isst man anständig?
  • ’’
    Ja, es gibt gute Menschen. Man muss uns nur entdecken.‘‘
    Ja, es gibt gute Menschen. Man muss uns nur entdecken.
  • ’’
    Denken ist die einzige Sache, die den Charakter wirklich verdirbt.‘‘
    Denken ist die einzige Sache, die den Charakter wirklich verdirbt.
  • ’’
    An sich sind die meisten Menschen sehr interessiert.‘‘
    An sich sind die meisten Menschen sehr interessiert.
  • ’’
    Arbeiten und nicht verzweifeln!‘‘
    Arbeiten und nicht verzweifeln!
  • ’’
    Ich möchte lieber ein großer schlechter Dichter sein als ein schlechter großer Dichter.‘‘
    Ich möchte lieber ein großer schlechter Dichter sein als ein schlechter großer Dichter.
  • ’’
    Ich habe so viele Leichen seziert und nie eine Seele gefunden.‘‘
    Ich habe so viele Leichen seziert und nie eine Seele gefunden.
  • ’’
    "Es kommt, wie es kommen muss", ist die Ausrede aller Faulpelze.‘‘
    "Es kommt, wie es kommen muss", ist die Ausrede aller Faulpelze.
  • ’’
    Wer seine Pflicht erfüllt, hat Charakter, wer nur seine Pflicht erfüllt, hat keinen.‘‘
    Wer seine Pflicht erfüllt, hat Charakter, wer nur seine Pflicht erfüllt, hat keinen.
  • ’’
    Der Gerechte lebt durch den Glauben - aber es ist gut, wenn er das Gewissen hinzufügt.‘‘
    Der Gerechte lebt durch den Glauben - aber es ist gut, wenn er das Gewissen hinzufügt.
  • ’’
    So ehrlich kann ein Mensch gar nicht sein, dass er sich nicht selbst belügt.‘‘
    So ehrlich kann ein Mensch gar nicht sein, dass er sich nicht selbst belügt.
  • ’’
    Ich wollte nichts Besseres sein als die anderen.‘‘
    Ich wollte nichts Besseres sein als die anderen.
  • ’’
    Wer Prinzipien reitet, scheuert sich wund.‘‘
    Wer Prinzipien reitet, scheuert sich wund.
  • ’’
    Charakter vererbt sich nicht, nicht der gute, zum Glück aber auch nicht der schlechte.‘‘
    Charakter vererbt sich nicht, nicht der gute, zum Glück aber auch nicht der schlechte.
  • ’’
    Die Übertreibung ist der Betrug der ehrlichen Leute .‘‘
    Die Übertreibung ist der Betrug der ehrlichen Leute .
  • ’’
    Dankbarkeit ist eine Art Gerechtigkeit.‘‘
    Dankbarkeit ist eine Art Gerechtigkeit.
  • ’’
    Am andern schätzen wir immer nur uns selber.‘‘
    Am andern schätzen wir immer nur uns selber.
  • ’’
    Eitelkeit ist die Gabe, sich noch wichtiger zu nehmen, als man sich fühlt.‘‘
    Eitelkeit ist die Gabe, sich noch wichtiger zu nehmen, als man sich fühlt.
  • ’’
    Ohne Leiden bildet sich kein Charakter, ohne Vergnügen kein Geist.‘‘
    Ohne Leiden bildet sich kein Charakter, ohne Vergnügen kein Geist.
  • ’’
    Kein grausames Tier oder grausamer Mensch verkörpert in sich alle Grausamkeit, die der Mensch kennt.‘‘
    Kein grausames Tier oder grausamer Mensch verkörpert in sich alle Grausamkeit, die der Mensch kennt.
  • ’’
    Manchmal fühle ich mich traurig und nachdenklich. Aber wenn ich bei einem Turnier auf den Golfplatz gehe, dann verblast mein Siegeswille alle psychischen Probleme‘‘
    Manchmal fühle ich mich traurig und nachdenklich. Aber wenn ich bei einem Turnier auf den Golfplatz gehe, dann verblast mein Siegeswille alle psychischen Probleme
  • ’’
    Verachtung ist schlechtgelaunter Egoismus.‘‘
    Verachtung ist schlechtgelaunter Egoismus.
  • ’’
    Charakter ist der Inbegriff des bewussten und unbewussten Willens.‘‘
    Charakter ist der Inbegriff des bewussten und unbewussten Willens.
  • ’’
    Heute tragen so viele so schwer an ihrer eigenen Meinung, dass sie keine zweite, womöglich noch eine abweisende, ertragen können.‘‘
    Heute tragen so viele so schwer an ihrer eigenen Meinung, dass sie keine zweite, womöglich noch eine abweisende, ertragen können.
  • ’’
    Der Mensch ist, was er isst Aber wie er isst, entlarvt, was er ist.‘‘
    Der Mensch ist, was er isst Aber wie er isst, entlarvt, was er ist.
  • ’’
    Der Weise weist das Machtgelüst als für ihn unverdaulich ab und nährt sich lieber mit Bescheidenheit.‘‘
    Der Weise weist das Machtgelüst als für ihn unverdaulich ab und nährt sich lieber mit Bescheidenheit.
  • ’’
    Du solltest dir mit gutem Gewissen widersprechen.‘‘
    Du solltest dir mit gutem Gewissen widersprechen.
  • ’’
    Kein Mensch ist mir fremd, wenn er tüchtig ist.‘‘
    Kein Mensch ist mir fremd, wenn er tüchtig ist.
  • ’’
    Als ärgerlich oder langweilig ist alles oberflächliche Denken anzusehen.‘‘
    Als ärgerlich oder langweilig ist alles oberflächliche Denken anzusehen.
  • ’’
    Geschickte Menschen begehen kleine Ungerechtigkeiten; sie verdecken die großen.‘‘
    Geschickte Menschen begehen kleine Ungerechtigkeiten; sie verdecken die großen.
  • ’’
    Ein Mensch, völlig frei von Eitelkeit, wäre unheimlich.‘‘
    Ein Mensch, völlig frei von Eitelkeit, wäre unheimlich.

.: Zitate zum Charakter – Zitate zum Thema Denken und Wille :.

Der Charakter eines Menschen entscheidet über seinen Werdegang und sein Leben. Neben guten Eigenschaften wie Hilfsbereitschaft, Aufgeschlossenheit und Toleranz, tragen viele Menschen negative Charakter-Eigenschaften mit sich. Diesem vielschichtigen Bereich widmen sich die Gelehrten schon seit Jahrhunderten. Im Ergebnis sind bei den Überlegungen verschiedene Zitate entstanden. Diese zeigen uns, wie wir den wahren Charakter eines Menschen erkennen und damit umgehen können. Manche Zitate verdeutlichen dabei stark unsere Gefühle: "Wer keinen Charakter hat, ist kein Mensch, sondern eine Sache" (Chamfort).

Kategorien